St. Pölten University of Applied Sciences

Post-Production Studio

Bei der Postproduktion werden die aufgenommenen Videobilder geschnitten und digital nachbearbeitet. Dazu stehen den Studierenden diverse Arbeitsplätze zur Verfügung.

  • Die 10 Videoschnittplätze im Post-Production Studio bestehen aus leistungsstarken HP Z640-Workstations, farbtreuen Monitoren, Zeichentabletts und diverser Audio- und Videoabhörhardware. Als Schnitt-Software ist Avid Media Composer und Adobe Premiere im Einsatz.
  • Des Weiteren stehen vier Mac Pros mit Final Cut zur Verfügung. Zusätzlich kann auf die gesamte Adobe Creative Cloud- Software sowie für das Videocompositing auf Nuke von The Foundry zurückgegriffen werden.
  • Für den 3D-Animationsbereich kommen die Autodesk Tools Maya, 3dsmax, Motion Builder und Mudbox zum Einsatz.
  • Ein weiterer Videoschnittplatz steht dem Ausbildungsfernsehen c-tv exklusiv zur Verfügung.
  • Im Multimedia-Raum stehen 22 HP Z440-Workstations mit ähnlicher Software-Konfiguration wie jene vom Post-Production Studio bereit.

Für Videoprojekte steht den Studierenden ein dedizierter zentraler Storageserver zur Verfügung. Zusätzlich ist der gesamte Produktionsbereich über ein Avid ISIS-5000 Media Storage verbunden. Live-Videoproduktionen im Fernsehstudio können damit auf den diversen Schnittplätzen mit geringem Zeitversatz nachbearbeitet werden.