St. Poelten University of Applied Sciences

Digitale interaktive Schaufensteranwendungen

#Institut für Creative\Media/Technologies #Forschung #Innoscheck

Konzepterstellung zur gestengesteuerten Produktpräsenation am Point-of-Sale

Möglichkeiten für interaktive Produktpräsentationen am Point-of-Sale (PoS) haben in den letzten Jahren aufgrund des Preisverfalls bei Visualisierungstechnologien (Displays, Projektoren, etc.) rasant zugenommen. Meistens fehlt aber eine Möglichkeit dynamisch mit den dargestellten Objekten zu interagieren. Zwar sind Touchscreens mittlerweile omnipräsent, allerdings ist deren Größe begrenzt. Alternativen, um auch berührungslose Interaktion zu erlauben, sind Methoden zur Gestenerkennung. Diese Technologien basieren auf 3D Kameras, die mittels Machine-Learning Methoden aus dem Tiefenbild eine Objekterkennung bezüglich Eigenschaften des menschlichen Körpers (Skelett-Erkennung, Gesichtserkennung, etc. ) vornehmen. Diese Daten können in weiterer Folge für eine Gestenerkennung herangezogen werden.

Projektverlauf

In diesem Projekt wurden Technologien und Interaktionskonzepte evaluiert, die Anwendung im Produkt This.Play 3D finden können. Neben einer detaillierten Analyse der am Markt befindlichen Technologien zum Personentracking im Nahfeld wurden Optionen zur Anwendung von Machine Learning-Verfahren zur Gestenerkennung im Produkt erörtert. Eine Fortsetzung der Kooperation zur Erstellung eines Prototypen ist in Vorbereitung.