St. Poelten University of Applied Sciences

Haus der Zukunft St. Pölten

#Institut für Creative\Media/Technologies #Wissenschaftsvermittlung #Innoscheck #Auftragsforschung #Nationale Drittmittel

Die FH erarbeitet ein Konzept für das geplante Science und Learning Center „Haus der Zukunft“ in St. Pölten, in dessen Zentrum inhaltliche, didaktische und (medien-)technische Aspekte stehen.

In St. Pölten entsteht ein Science und Learning Center, das im ehemaligen Wesely-Haus beherbergt sein wird. Die Vermittlung aktueller, gesellschaftsrelevanter Themen durch Wechselausstellungen steht dabei im Fokus. Die FH St. Pölten wurde von der Living Office Kommunikationsberatungs-GmbH, die Eigentümerin des Wesely-Hauses ist, und der Stadt St. Pölten, die bezüglich des geplanten Science Centers in engem Austausch mit der Eigentümerin steht, mit der inhaltlichen, didaktischen und (teilweisen) technischen Konzeption dieses innovativen Wissenszentrums beauftragt. Die auf Grundlage des Innovationsschecks erstellten Detailkonzepte werden im Rahmen des Auftrags der Stadt St. Pölten zu einem schlüssigen, inhaltlich und organisatorisch konsistenten Gesamtkonzept ausgearbeitet. Die inhaltliche Konzepterstellung erfolgt zudem in Kooperation mit dem Verein ScienceCenter-Netzwerk. Angedacht ist evtl. auch die Beteiligung des Planetarium Wien. Nachstehende Inhalte basieren auf dem Konzeptentwurf und den Empfehlungen der FH.

Science und Learning Center St. Pölten – Gliederung und Unterteilung

Im Erdgeschoss und ersten Stock des Hauses wird die Stadtbibliothek St. Pölten beheimatet sein. Darüber befindet sich das Science Center mit diversen Räumen und Einrichtungen. Das Konzept der FH St. Pölten sieht folgende Aufteilung vor: Ein Raum mit interaktiven Exhibits mit high-end Technologien wird je nach Ausstellungsthema und –konzeption mit unterschiedlichen Inhalten bespielt werden können. Besonders berücksichtigt wird hierbei die einfache Bedienbarkeit modernster Technologien, um BesucherInnen aller Altersgruppen und Vorkenntnisse ansprechen und in die Vermittlungsdidaktik einbeziehen zu können. Zum kreativen Gestalten und Entwickeln lädt das FabLab ein – ein Ort, an dem Neues generiert wird. Ein zusätzlicher Raum steht für die Vermittlung der Ausstellungsinhalte zur Verfügung. Dieser kann als Seminarraum, für Diskussionsrunden, zur Aufbereitung der Inhalte für Schulklassen etc. genutzt werden. Darüber hinaus können Veranstaltungen auf einer separaten Ebene durchgeführt werden.

Inhaltliche Schwerpunkte und deren Vermittlung

Nach den Vorschlägen der FH St. Pölten wird das Science und Learning Center in regelmäßigen Abständen aktuelle, gesellschaftsrelevante Themen (z. B. Flucht und Integration, Digitalisierung etc.) in Form von Wechselausstellungen präsentieren. Ziel ist neben der Vermittlung der Inhalte die Einladung zur kritischen Auseinandersetzung und Diskussion des jeweils präsentierten Themenfeldes. Grundlage hierfür ist u. a. die Beleuchtung der inhaltlichen Schwerpunkte aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen und dadurch aus verschiedenen Perspektiven. So bietet das Haus der Zukunft St. Pölten nicht nur einen Ort für die breite Bevölkerung, sich aktiv zu informieren, Neues zu erfahren und Wissen anzueignen sowie kritisch zu hinterfragen. Es stellt auch für diverse Wissenschaftsdisziplinen einen Ort des interdisziplinären Austauschs dar.

Einbezug der FH St. Pölten

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Forschung und Wissenstransfer sowie des Instituts für Creative\Media/Technologies sind mit der Erstellung der inhaltlichen, didaktischen und (medien-)technischen Konzeption des Science und Learning Centers betraut. Hierfür sind diverse Arbeitspakete vonnöten. Eine Auswahl soll knapp skizziert werden: Ein Arbeitspaket umfasst die Analyse bestehender Science Center und Best-Practice-Beispiele, um das Haus der Zukunft adäquat nach den neuesten, innovativen Wissenschaftsvermittlungskonzepten ausrichten und strukturieren zu können. In einem weiteren Schritt gilt es, inhaltliche und technische Schwerpunktsetzungen herauszuarbeiten und Lehr- und Lerntechnologien zu formulieren. Die Detailkonzepte zu Inhalt, Technik und Vermittlung dienen als Grundlage für die Herausarbeitung der Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmale des Hauses der Zukunft und somit dessen Einbettung in die Science-Center-Community. Gleichzeitig sollen die Vorteile und Chancen auf regionaler und nationaler Ebene herausgestellt werden.

Das Science und Learning Center wird nach dessen erfolgreicher Installation im Wesely-Haus in Zukunft für die FH St. Pölten als Plattform fungieren, wissenschaftliche Inhalte, die im Rahmen von Forschungsprojekten gewonnen werden, zu präsentieren. Gleichzeitig können die thematischen Wechselausstellungen eine wichtige Rolle in der Lehre spielen. Durch die Einbeziehung von Studierenden bei Gestaltung und Vermittlung der Themen könnten auch sie eine aktive Rolle in der Wissenschaftsvermittlung einnehmen.

Die Installation des Science und Learning Centers verdeutlicht einmal mehr den Wandel der Stadt St. Pölten zu einem Informations- und Wissenszentrum, in welchem neben den bereits bestehenden Hochschulen auch das Haus der Zukunft eine tragende Rolle spielen wird.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Hannes Raffaseder

FH-Prof. Dipl.-Ing. Hannes Raffaseder

Prokurist
Leiter FH-Service
Forschung und Wissenstransfer