SoniControl – Ungewolltes Audiotracking aufspüren

#Institut für Creative\Media/Technologies #Forschung #Media Computing #Nationale Drittmittel

Das Projekt SoniControl entwickelt eine mobile Anwendung, die akustische Trackinginformationen von Mobiltelefonen aufspürt und auf Wunsch blockiert.

SoniControl

Überwachung durch akustische Information


Durch die permanente Vernetzung mobiler Endgeräte via Internet sind wir Überwachungstechnologien besonders ausgesetzt. Zunehmend wird unhörbare akustische Information im Ultraschallbereich eingesetzt, um unsere Mobiltelefone ohne unser Wissen miteinander kommunizieren zu lassen. Das ermöglicht ein Tracking ähnlich wie durch Cookies im Internet, sogenanntes Audiotracking.

UserInnen-Verhalten, wie das Anschauen bestimmter Fernsehwerbungen oder der Aufenthalt an bestimmten Orten kann so effektiv über mehrere Geräte hinweg und ohne das Wissen der NutzerInnen erfasst und für zielgerichtete Werbung und die Filterung von Internetinhalten genutzt werden.
Leider können akustische Cookies bisher nicht – so wie ihre elektronischen Gegenstücke beim Besuch von Webseiten – blockiert werden.

Andere am Mithören hindern

Im Projekt SoniControl entwickelt die Fachhochschule St. Pölten eine Methode, wie diese Informationsweitergabe enttarnt und blockiert werden kann. Eine mobile Anwendung soll die akustischen Trackinginformationen aufspüren, die NutzerInnen darauf aufmerksam machen und die Informationsweitergabe auf Wunsch blockieren. Dabei steht der nachhaltige Schutz von AnwenderInnen im Vordergrund. Um ein stärkeres Bewusstsein für die neue Trackingtechnologie zu schaffen und eine bessere Kontrolle über die eigene Privatsphäre im Alltag zu ermöglichen, werden sämtliche Projektergebnisse sowie die Applikation nach Projektabschluss unter Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt.

Projektvideo

Projektseite

Berichterstattung

orf.at, 07.12.2016,  „Wenn das Handy heimlich zuhört

Die Presse, 16.12.2016, „Damit das Handy nicht mehr mithört

 

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Mag. Dr. Zeppelzauer Matthias

FH-Prof. Dipl.-Ing. Mag. Dr. Matthias Zeppelzauer

Senior Researcher
Forschungsgruppe Media Computing
Institut für Creative\Media/Technologies
Department Medien und Digitale Technologien