TriLite 360°

#Institut für Creative\Media/Technologies #Digitale Medientechnologien** (MA) #Media Creation #Auftragsforschung #Studierenden-Projekt

Entwicklung einer verkaufsunterstützenden mobilen Virtual Reality App für Unternehmen.

  • Projektleitung:
    Dipl.-Ing. Jennifer Biechele, BA (Hons)
  • MitarbeiterInnen:
    FH-Prof. Mag. Dr. Rosa von Suess
    Dipl.-Ing. (FH) Mario Zeller
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Marina Kempf, Paul Kogler, Alexander Schlager
  • PartnerInnen:
    TriLite Technologies GmbH
  • Weblinks:
    http://www.trilite-tech.com
  • Finanzierung:
    aws Kreativwirtschaftscheck (Austria Wirtschaftsservice)
  • Laufzeit:
    01.04.201606.07.2016
  • Kategorie:
    Auftragsforschung
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen

Projektziel und Innovationsgrad

Die Forschungsgruppe Media Creation erforscht anwendungsorientierte Umsetzung von dreidimensionalen, computergenerierten 360° Umgebungen, die interaktiv mittels HMDs (Head-Mounted Displays) erlebt werden können. Für das Wirtschaftsunternehmen TriLite Technologies GmbH wurde eine interaktive Applikation entwickelt, die als Verkaufsunterstützung bei der Kundenakquise dienen soll.

Entwicklung einer interaktiven Virtual Reality Anwendung

TriLites komplexes Produkt (Autostereoskopische 3D-Screens für Digital Signage und DOOH) soll potentiellen Endkunden mit Hilfe dieser mobilen Virtual Reality-App auf Fachmessen und im direkten Verkaufsgespräch auf leicht verständliche Art vermittelt werden.

Die großformatigen 3D Outdoor-Displays von TriLite sind in der Lage, 3D Inhalte so darzustellen, dass der 3D-Effekt stereoskopischer Videos ohne zusätzliche 3D Brille zum Tragen kommt und eine räumliche Darstellung von virtuellen Objekten im realen Raum ermöglicht wird. Um die Vorteile und Wirkungsweise dieser neuartigen 3D Display-Technologie realitätsnah zu beschreiben ist eine 2D-Darstellung (Video, Print) nicht ausreichend. Mittels Virtual Reality ist es jedoch möglich, eine virtuelle Umgebung zu generieren, die eine akkurate Darstellung des stereoskopischen Effekts ohne Brille auf Großformat-Displays im Außeneinsatz erlaubt.

Für diese Verkaufs-Demo wurde eine computergenerierte Visualisierung des NY Times Square im 360° Raum erstellt. Die virtuellen Werbedisplays wurden mit einem Mix aus 2D, Realbild und stereoskopischen 3D Animationen bespielt.
Die interaktive Virtual Reality App für Android und Gear VR wurde von MitarbeiterInnen der Research Group Media Creation erarbeitet und gemeinsam mit Studierenden der Masterklasse Postproduktion umgesetzt.