UmBrello – Sondierung einer Testregion

#Forschung #Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung #Institut für Gesundheitswissenschaften #Institut für Creative\Media/Technologies #Institut für Medienwirtschaft #Interdisziplinäres Projekt #Nationale Drittmittel

Das interdisziplinäre Sondierungsprojekt UmBrello setzt sich mit der Durchführbarkeit einer Kommunikations- und Serviceplattform für ältere Mitmenschen im ländlichen Raum auseinander.

Logo Umbrello

Digitalisierung als Chance für den ländlichen Raum

Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. Die Digitalisierung hat längst in fast allen Bereichen unseres täglichen Lebens Einzug gehalten. Große, internationale Anbieter verdrängen klein- und mittelständische Unternehmen und der demographische Strukturwandel tut sein Übriges. Überalterung und Landflucht lassen oft jene Menschen in der Peripherie zurück, die aufgrund ihres Alters nicht von Informations- und Kommunikationsdiensten der digitalen Medien profitieren und so auch auf gewisse Dienstleistungen und Güter des täglichen Bedarfs wie Nah- oder Gesundheitsversorgung, öffentlichen Verkehr und Behördenkontakte nicht mehr zugreifen können. 

Zu hohe technische Anforderungen zur Nutzung und Bedienung von Geräten oder Diensten erschweren die soziale Teilhabe von älteren BürgerInnen also nicht nur online, sondern vermehrt auch im alltäglichen Leben.

Brelomate – ein Onlineportal für SeniorInnen

Im interdisziplinären Forschungsprojekt BRELOMATE wurde ein einfach zu bedienendes und kostengünstiges Portal für SeniorInnen entwickelt und einem ersten erfolgreichen Feldtest unterzogen. Nun versucht das Sondierungsprojekt UmBrello das vielfältig anwendbare Potenzial dieser Plattform weiter auszuloten. Für ältere BürgerInnen sollen folgende online-gestützte Dienstleistungen ins Leben gerufen werden:

  • Community & Social Care Services
  • Telehealth & Training Services
  • Nahversorgung & Regionale Gewerbe
  • Open-Government-Initiativen & BürgerInnenservice


Die Zusammenführung verschiedener verantwortlicher und engagierter Stakeholder im Gemeinwesen, in der Wirtschaft und Politik hat das Ziel, ältere BürgerInnen in der autonomen Lebensführung im Alltag zu unterstützen. Der mehrstufige Auf- und Ausbau einer Informations- und Kommunikationsplattform hilft zudem bei der Umsetzung, beim Monitoring und bei der Evaluierung von ländlichen Regionalentwicklungsinitiativen und BürgerInnenbeteiligungsprojekten in den oben genannten Bereichen.

Aktive Partizipation an Sondierung

Durch eine aktive Einbindung aller Zielgruppen wird in der Kleinregion Pielachtal eine Sondierung vorgenommen, die in einer konkreten Abschätzung zur Durchführung einer AAL-Testregion (Active Assisted Living) in Niederösterreich Mitte endet. In Workshops und Diskussionsrunden zu den vier Themenschwerpunkten werden gemeinsam mit den Zielgruppen Konzepte entwickelt, analysiert und bewertet. So können das Potential und die Durchführbarkeit einzelner Maßnahmen abgeschätzt werden.

Auf partizipative Art und Weise werden also, aufbauend auf den Ergebnissen und den Erfahrungen der erfolgreichen Projekte Brelomate 1 und Brelomate 2, so neue Komponenten zur Erweiterung der bestehenden Informations- und Kommunikationsplattform erarbeitet. Diese Ideen werden abschließend in einem Konzept für eine potentielle Testregion in NÖ Mitte zusammengefasst.

Weiterführende Links

Berichterstattung

Die Presse, 03.11.2017, „Über Onlineschnapsen neue Freunde gewinnen“