Anna Steinacher

Absolventin

Daten nur gegen Datenschutzerklärung

Das FH-Magazin „future“ hat bei einer Absolventin der FH St. Pölten nachgefragt, wie sehr sie der Schutz ihrer persönlichen Daten beschäftigt, wie sie ihre Daten schützt und wie leichtfertig sie (manchmal) damit umgeht.

Beschäftigung mit Daten und (freizügiger) Umgang):

Früher ging ich mit meinen Daten sehr freizügig um, gab meine E-Mail-Adresse oft an, ohne nachzudenken, wie diese genutzt wird und was mit meinen Daten danach geschieht. Erst mit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und der darauffolgenden Herstellung der DSGVO-Konformität unserer Agentur DDM erlangte ich ein Bewusstsein über den tatsächlichen Wert meiner persönlichen Daten. Seitdem lege ich großen Wert darauf, meine Daten und die unserer Kundinnen und Kunden zu schützen.

Schutz der eigenen Daten:

Für die Nutzung eines Services gebe ich lediglich jene Daten preis, die absolut notwendig sind. Beachten Unternehmen simple Vorschriften der DSGVO nicht, haben keine Datenschutzerklärung auf der Website etc., so bin ich auch bei der Weitergabe von Daten an diese eher skeptisch.

Anna Steinacher

Anna Steinacher, BA hat an der FH St. Pölten Media- und Kommunikationsberatung studiert und studiert derzeit hier Medienmanagement. Sie war Mitgründerin des Travel-Tech-Startups insight.trips und ist derzeit Gesellschafterin der Branding-Agentur DDM.

Jetzt teilen: