12. Forschungschillout

  • Wann:
  • Wo: Kleiner Festsaal

Eine Lehr- und Forschungsinstitution wie die FH St. Pölten entwickelt sich stetig fort, weshalb an diesem Nachmittag Ideen und neue Konzepte aus unterschiedlichen Bereichen präsentiert werden.

Neues aus dem Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung

Zu Jahresbeginn übernahm Johannes Pflegerl die Leitung des Ilse Arlt Instituts an der FH St. Pölten von Kollegiumsleiterin Monika Vyslouzil, die als stellvertretende Leiterin am Institut tätig bleibt. Das Wachstum des Departments für Soziales erfordert eine Neuorganisation der Forschungsaktivitäten, um die sich das Institut in bewährter Tradition annimmt. Wir freuen uns, an diesem Nachmittag einen Einblick in diesen spannenden Gestaltungsprozess zu erhalten und so die Institutsstruktur und die aktuellen Forschungsfelder besser kennenlernen zu können.

Huawei-Wettbewerb: Gewinner berichtet über Chinareise

Welche Möglichkeiten gibt es, UserInnen zukünftig im virtuellen Raum unter Berücksichtigung ihrer Freiheitsrechte zu schützen? Mit einem Essay zu diesem Thema überzeugte Maximilian Höchtl, Student im Master Studiengang Information Security, die ExpertInnenjury des „Seeds for the future“ Wettberwerbs von Huawei. Die FH St. Pölten kooperiert seit kurzem mit dem im Bereich Informations- und Telekommunikation international agierenden Konzern. An diesem Wettbewerb waren nur vier Universitäten und Fachhochschulen in Österreich beteiligt. Als Preis hatte Huawei eine zweiwöchige Reise nach China ausgeschrieben, an der zwei Studierende der FH St. Pölten als Gewinner teilnehmen konnten, darunter Maximilian Höchtl. Beim Forschungschillout wird er über die zentralen Aspekte seines Essays sprechen sowie Eindrücke seiner Chinareise schildern.

 

Programm

14.30 Begrüßung: Monika Vyslouzil
14.45 Neues aus dem Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung: Johannes Pflegerl
15.10 Diskurs
15.25 Huawei-Wettbewerb: Gewinner berichtet über Chinareise: Maximilian Höchtl
15.50 Diskurs

Durch das Programm führt Monika Vyslouzil.

Wie gewohnt laden wir im Anschluss an die Veranstaltung zum informellen Austausch bei Brötchen und Getränken mit den Vortragenden ein.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung zur Veranstaltung bis Freitag, 13. Juni 2016. Lektoren und externe Interessierte bitten wir, sich bei Martina Pilz unter astforschung@fhstp.ac.at anzumelden.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Mag. Rosmarie Tomasch

Mag. Rosmarie Tomasch

Wissenschaftsvermittlung und Kommunikation
Forschung und Wissenstransfer