Audio Design Goes Interactive @Ars Electronica

  • Wann:
  • Wo: POSTCITY Linz

Das Projekt Audio Design Goes Interactive ist Teil des Festivalprogramms der Ars Electronica 2019. Die Masterklasse Audio Design des Studiengangs Digital Media Production der FH St. Pölten wird vom 5. bis 7. September mit eigenen Projekten präsent sein.

Die Ars Electronica ist nicht nur ein Festival für Kreativität und Innovation, sondern auch eine der weltgrößten Bühnen für digitale Musik und Medienkunst. BesucherInnen bietet sich ein vielfältiges Programm, angefangen von Ausstellungen, Konferenzen über Vorträge, Workshops bis hin zu Screenings und Performances. Die verschiedensten Zugänge zum heurigen Jahresthema „Out of the box“ werden für die FestivalteilnehmerInnen spür- und erlebbar.

Studierenden-Projekte im Musikforschungslabor

FestivalbesucherInnen können im Musikforschungslabor der Ars Electronica selbst aktiv werden: Sie produzieren Sounds, Atmosphären und kurze Musikstücke, die dann für digitale Games, Animationen und Realfilme oder -situationen verwendet werden. Unabhängig von Genres oder Stilmittel wird Musik in eine ihrer ursprünglichen Funktionen zurückgebracht: Als Emotionsbotschafterin versorgt sie unterschiedlichste Projekte mit Klängen, die irritieren und amüsieren dürfen.  

Im diesjährigen Musikforschungslabor werden zusätzlich noch Semesterprojekte von StudentInnen der FH St. Pölten präsentiert. Christoph Grubits, Manuel Mader, Morris Marschik und Magdalena Müller stellen von 10:00 bis 19:30 Uhr ihre Abschlussprojekte des vergangenen Sommersemesters vor. Ganz nach dem vorgegebenen Semesterthema "Interaktion" laden alle Projekte zum Mitmachen und Ausprobieren ein.

Audio Design Goes Interactive – Projektübersicht

  • Christoph Grubits (AT)
    .Confrontation: Eine interaktive Website zum Thema Umwelt, bei der Meinungen auf Fakten treffen.
    Wieso Umweltschutz? Wieso nicht? Fragen über Fragen, die in diesem interaktiven Web-Projekt gelöst werden sollen, bei dem Meinungen auf Fakten treffen.
  • Manuel Mader (AT)
    TTRPG Mood Assistant: Ab jetzt gibt’s Tabletop-Spiele mit Ton & Licht – Immersion zum Mischen.
    Tabletop-Spiele sind cool – Soundscapes und RBG-Lampen auch. Die TTRPG Mood Assistant App verbindet diese. Immersionssteigerung der Spieler durch Live-Soundscape-Mixing und Farbverläufen mit WLAN-RGB-LED-Lampen.
  • Magdalena Müller (AT)
    Sound Untouched: Hände hoch und mischt – berührungslos und hygienisch.
    Leap Motion und MaxMSP schaffen eine Möglichkeit der berührungslosen Mischung. ProduzentInnen können ihre Arrangements in Ableton nun emotionaler und intuitiver gestalten.
  • Morris Marschik (AT)
    Violicious: Ein teuflisch gutes Ableton Pack für kreativen Funkenflug.
    Eine selbstgebaute Teufelsgeige wird gesampelt und in ein Ableton Pack gesteckt, das durch kreative Instrument- und Effect-Racks eigenen Tracks keineswegs die Hörner abstoßen wird.

Im Anschluss an das Festival werden die Projekte über die Masterklassenwebsite abrufbar sein.

webMasterklasse-Audio-Desig.jpg

Alle Infos rund um Festivalpass und Tickets sind hier zu finden.

Außerdem von uns auf der Ars Electronica:  Experimental Art Space @Ars Electronica Festival

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dr. Iber Michael

FH-Prof. Dr. Michael Iber

FH-Dozent
Internationaler Koordinator
Department Medien und Digitale Technologien