Buchpräsentation "Jenisch in Loosdorf"

  • Wann:
  • Wo: FH St. Pölten, FH-Bibliothek

Das Bildungs- und Heimatwerk Niederösterreich, die Marktgemeinde Loosdorf und die FH St. Pölten laden ein zur Buchpräsentation Jenisch in Loosdorf: Eine Untersuchung zum Bestand, der Bedeutung und dem Erlöschen jenischer Kultur. Bachelorarbeiten aus der Fachhochschule St. Pölten, Bachelor Studiengang Soziale Arbeit.

Jenische, Fahrende, die es in halb Europa noch gibt, die früher jedoch wesentlich stärker verbreitet waren, hatten
einen „Stützpunkt“ in der Ortschaft Sitzenthal der Marktgemeinde Loosdorf. Nach dem 2. Weltkrieg, endgültig in den 1960-er Jahren, verschwanden die fahrenden Jenischen. Der Mythos der Jenischen, mit ihrer Lebensweise sowie einige „Sprachreste“ blieben vor allem unter SchülerInnen und Jugendlichen hartnäckig bestehen.

Projekt des Bachelor Studiengangs Soziale Arbeit

Ob und wie weit sich dies gesellschaftsrelevant ausgewirkt hat oder noch auswirkt wurde in einem Projekt der Fachhochschule St. Pölten, Bachelor Studiengang Soziale Arbeit, unter der Leitung von Manuela Brandstetter erarbeitet und in der vorliegenden Studie zusammengefasst.

Programm

Begrüßung
FH-Prof. Mag. Dr. Monika Vyslouzil, Leiterin des Ilse Arlt instituts und des FH-Kollgiums, FH St. Pölten
Grußworte
Mag. Matthias Stadler, Bürgermeister von St. Pölten (angefragt)
Vorstellung des Buches
DSA Mag. Dr. Manuela Brandstetter, Fachhochschule Burgenland
Anmerkungen
Dipl.-Päd. Ing. Hans Rupp, Geschäftsführer BHW Bildungs- und Heimatwerk Niederösterreich
Gespräch
Dr. Gerhard Floßmann, Fachbereich Heimat- und Identität des Bildungs- und Heimatwerk Niederösterreich
Sarah Prischl, BA, Autorin eines Beitrags und Absolventin des Bachelor Studiengangs Soziale Arbeit

Links

Jetzt teilen: