Corona als Verteilungsdesaster

Online-Veranstaltung via ZOOM in Kooperation mit der Arbeiterkammer St. Pölten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. 

Der Solidar-/Sozialstaat, der ein mitentscheidender Faktor für den Wohlstand in Österreich für viele Menschen war und ist, wird seit längerer Zeit geschwächt. Arbeitslosigkeit und prekäre Arbeit nehmen zu, existenzsichernde letzte Netze des Solidar-/Sozialstaates werden aufgeknüpft.

Wer bedroht diese historische Errungenschaft und welche Alternativen gibt es?

Angesichts der massiven arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Veränderungen, die seit Mitte März durch die Covid-19-Pandemie auf die Bevölkerung einwirken, drängt sich die Frage auf:

  • Wer sind die Verlierer*innen der Pandemie?
    Durch die Krise werden bekannte Problemfelder (z. B. Verteilungsgerechtigkeit) wie durch eine Lupe vergrößert.
  • Ist die Krise die Chance für ein soziales, geschlechtergerechtes und faires Österreich und Europa?
  • Wie kann das gelingen und welche Schritte sind dafür notwendig, damit der Applaus von den Balkonen nicht verhallt, sondern reale Veränderungen
    bringt?

Programm

  • 08:30 Virtueller ZOOM-Raum wird geöffnet
  • 09.00 Begrüßung
    FH-Prof. DSA Mag. (FH) Christine Haselbacher, Leiterin Department Soziales, FH St. Pölten
    Markus Wieser, AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB Niederösterreich-Vorsitzender
  • 09:15 Themenblock 1
    "Was macht den Solidar-/Sozialstaat aus und kann die Einführung der Vermögenssteuer bzw. Wertschöpfungsabgabe ihn stärken?"
    Dr. Stephan Schulmeister, unabhängiger Ökonom und Jurist (langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter des WIFO)
    Dr. David Mum, Ökonom und Mitglied der Bundesgeschäftsführung der GPA-djp
  • 10:15 Pause
  • 10:30 Fortsetzung/Abschluss Themenblock 1
  • 10:45 Fragerunde
  • 11:15 Pause
  • 11:30 Themenblock 2
    "Ist die Krise die Chance für ein soziales, geschlechtergerechtes und faires Österreich/Europa?"
    Mag. Barbara Blaha, Leiterin Momentum Institut
  • 12:15 Fragerunde
  • 12:45 Schlussworte
    Peter Stattmann, AK Niederösterreich-Vizepräsident und Geschäftsführer der GPA-djp Niederösterreich
  • 13:00 Ende der Veranstaltung

    Moderation: Eva Grigori BA MA, FH St. Pölten

    Nähere Informationen finden Sie auf dem Flyer.

    Anmeldung

    Jetzt anmelden per E-Mail oder telefonisch unter 05 7171-22041.

    Weiterführende Links