Experimental Art Space @Ars Electronica Festival

  • Wann:
  • Wo: POSTCITY Linz

Ein Festival zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft

Die 2018 zusammengeschlossene Netzwerkgruppe Academic Design Network Austria ist aktiver Teil des diesjährigen Programms des Ars Electronica Festivals in Linz. Als Gründungsmitglied dieser Vernetzungsinitiative der Designstudiengänge österreichischer Hochschulen ist damit auch die FH St. Pölten mit ihren Projekten im Rahmen des Festivals von 5. bis 9. September 2019 vertreten.

Die Ars Electronica ist nicht nur ein Festival für digitale Musik, Kreativität und Innovation, sondern auch eine der weltgrößten Bühnen für Medienkunst. BesucherInnen bietet sich ein vielfältiges Programm, angefangen von Ausstellungen, Konferenzen über Vorträge, Workshops bis hin zu Screenings und Performances. Die verschiedensten Zugänge zum heurigen Jahresthema „Out of the box“ werden für die FestivalteilnehmerInnen spür- und erlebbar.

Vergangene, gegenwärtige und zukünftige Designperspektiven

DesignerInnen müssen sich immer komplexer werdenden globalen Herausforderungen stellen, die ein hohes Maß an Feingefühl für relevante Fragestellungen sowie angemessene Herangehensweisen und Werkzeuge für die Entwicklung von nachhaltigen Lösungen erforderlich machen. Wie kann die Designausbildung die notwendigen Fähigkeiten und Perspektiven vermitteln, um mit diesem drastischen Komplexitätsanstieg zurecht zu kommen? Und welche Auswirkungen haben technologische Fortschritte auf die Zukunft des Designs?

Mit diesen Fragen im Hinterkopf zielt die Netzwerkgruppe Academic Design Network Austria mit der Campus Ausstellung „The Messy Shape of Problems“ (die chaotische Gestalt der Probleme) darauf ab, die immense Vielfalt an unterschiedlichen Ansätzen, welche die Landschaft der Designausbildungen in Österreich prägen, darzustellen.

Die vorgestellten Studierendenprojekte dienen als Ausgangspunkt für ein dreitägiges diskursives Format, das aus Impulsvorträgen, Diskussionsrunden und aus Workshops wie z. B. aus einem spekulativen Designlab besteht. Diese interaktive Gestaltung bringt interessierte BesucherInnen mit VertreterInnen von Designuniversitäten zusammen, um aktuelle und zukünftige Entwicklungen auf dem Gebiet des Designs in Bezug auf den fortschreitenden technologischen Wandel zu diskutieren. In der Diskussion wird auf die verschiedenen Ansätze, Perspektiven und das Potenzial des Designs zur Bewältigung der großen Herausforderungen der heutigen und zukünftigen Gesellschaften eingegangen.

Web_Foto2.jpg

Ausgewählte Studierendenprojekte der FH St. Pölten

Als Teil des Academic Design Network Austria präsentieren ausgewählte Studierende des Bachelor Studiengangs Medientechnik und des Master Studiengangs Digital Design / Masterklasse Experimentelle Medien der FH St. Pölten ihre Medienprojekte – experimentelle Videoarbeiten auf Bildschirm – am Ars Electronica Festival 2019.

Die Projekte, die sich mit dem Thema „Echokammer“ auseinandersetzen, bieten Besucherinnen und Besuchern einen aktuellen Einblick in die experimentelle Medienproduktionen der Studierenden. Bei manchen handelt es sich um eigenständige Audio/Video-Produktionen, andere sind experimentelle Übersetzungen von interaktiven Installationen. Die Kurzbeschreibungen lassen bereits einen vielseitigen Spannungsbogen entstehen. Das zeigt, dass die experimentellen Elemente im Vordergrund stehen und es nicht darum geht, den BesucherInnen fertige Lösungen zu präsentieren.

  • „WISH“, UGUDAG / Antonio Labuhar, Laurenz Öllinger;
  • “ILLUSION”, Carina Baumgartner, Jakob Felsner, David Kierberger, Erich Linha, Laurenz Öllinger, Nikolaus Wiener;
  • „126“, Antonio Labuhar, Laurenz Öllinger;
  • „OCEAN OF COLORS“, Ines Blatterer, Sophie Yang;
  • „AMISSA“, Ines Blatterer, Philipp Gierlinger, Christian Milutinovic, Sophie Yang;
  • „ECHOES OF THE PAST“, Viktoria Regen;
  • „ESCAPE“, Anna Chocholowicz;
  • „AUTOPHOBIA“, Omar Awad, Christian Milutinovic;
  • „KALAIDOTEETH“, Armin Havrest, Laura Jelinek, Nicola Toth, Maximilian Schwetz;
  • “WHO ARE YOU”, Hanna Schimek

Einen direkten Einblick in die Projekte erhalten Sie hier.

Alle Infos rund um Festivalpass und Tickets sind hier zu finden.

Academic Design Network Austria

Das Academic Design Network Austria ist ein stetig wachsendes Netzwerk von Designuniversitäten in Österreich, welches es sich zum Ziel gemacht hat, den Diskurs und die Zusammenarbeit im Bildungsbereich des Designs zu fördern.

Die FH St. Pölten ist durch Rosa von Suess, Masterklassenleiterin Film & TV und stv. Studiengangsleiterin Medientechnik, und Markus Wintersberger, Masterklassenleiter Experimentelle Medien, in diesem Netzwerk vertreten.

„Im Mittelpunkt steht die virale Darstellung des Netzwerks. Wir sind mit dem Bachelor Studiengang Medientechnik und dem Master Studiengang Digital Design & Digital Media Production aktiv an der Gründung und der Weiterentwicklung des Netzwerks beteiligt“, so Wintersberger.

Außerdem von uns auf der Ars Electronica: Audio Design goes Interactive

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Mag. Wintersberger Markus

FH-Prof. Mag. Markus Wintersberger

FH-Dozent
Stellvertretender Studiengangsleiter Digital Design (MA)
Department Medien und Digitale Technologien