see it, be it! Irgendwas mit Film! - Ausstellung

  • Wann:
  • Wo: FH St. Pölten, Aula

see it, be it - Foto Regisseurin

if she can see it, ...

Die Ausstellung „see it, be it! Irgendwas mit Film!“ wird produziert als Kooperation von FC Gloria und der Fachhochschule St. Pölten und findet erstmalig vom 6. bis 8. März 2019 anlässlich des internationalen Frauentags und der jährlichen Infoveranstaltung erfolgreich.bewerben an der FH St. Pölten statt.

Die Exponate sind in diesen drei Tagen von 10:00 bis 17:00 Uhr in der Aula der FH St. Pölten öffentlich zu besichtigen. Unter anderem sind einige Absolventinnen der FH St. Pölten in dieser Ausstellung integriert und repräsentieren ihr Berufsbild. 

Die offizielle Eröffnung findet im Rahmen dererfolgreich.bewerben um 12:10 Uhr in der Aula statt. Wir freuen uns über zahlreiche BesucherInnen! 

... , she can be it!

Des Weiteren soll die Ausstellung an diversen Schulen als Wanderausstellung vorgestellt werden, damit Schülerinnen durch die Präsentation weibliche Role-Models in den gezeigten Berufen kennenlernen, sowie Informationen über Filmberufe und Ausbildungsmöglichkeiten erhalten. Die als Wanderausstellung konzipierte Ausstellung ist noch auf der Suche nach weiteren möglichen Hosts an Schulen und Hochschulen.

Anfragen an filmberufe@fc-gloria.at

Motto "See it, be it! Irgendwas mit Film"

Die Bilder, die wir konsumieren, prägen unsere Wertvorstellungen und unsere Idee davon, wie wir sein wollen. Es macht einen Unterschied, ob Medieninhalte von Männern oder Frauen gemacht werden, von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Erfahrungswelten. Wer diese Geschichten erzählt, wer diese Bilder kreiert und wessen Werte über diese Bilder transportiert werden, ist von großer Bedeutung.

Die Diversität der Gesellschaft sollte sich auch hinter der Kamera zeigen. Das Filmemachen sollte daher für viele unterschiedliche Menschen zugänglich sein. Ein faires Geschlechterverhältnis in der Film- und TV-Produktion würde dazu führen, dass die Perspektive von Frauen einen größeren Stellenwert in der Gesellschaft bekommt. 

"Um mehr junge Frauen zu ermutigen, Berufe in der zunehmend digitalisierten Filmproduktion nicht nur zu erlernen sondern auch auszuüben, sind Role-Models nötig. Einer der größten unterrepräsentierten Gruppen in der Filmbranche sind die Frauen.", sagt Rosa von Suess, FH-Dozentin und stellvertretende Studiengangsleiterin Medientechnik.

see it, be it - Logo

In Kooperation von FC Gloria - Frauen Vernetzung Film, dem Department Medien und Digitale Technologien, dem Alumni und Career Center, der Gender-und-Diversitiy Beauftragten und c-tv Ausbildungsfernsehen der FH St. Pölten. Mit freundlicher Unterstützung von der Diagonale - Festival des österreichischen Films.

MDT Logo RGB Alumni Club Logo
FC Gloria Logo Diagonale - Festival des österreichischen Films

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Mag. Dr. von Suess Rosa

FH-Prof. Mag. Dr. Rosa von Suess

FH-Dozentin
Stellvertretende Studiengangsleiterin Medientechnik (BA)
Lehrgangsleiterin Film, TV & Media - Creation and Distribution (MA)
Department Medien und Digitale Technologien
Leiterin Ausbildungsfernsehen c-tv
Mag. Blauensteiner Ursula

Mag. Ursula Blauensteiner

Alumni- und Eventmanagement
Alumni und Career Center