Wanderausstellung „aufdecken“

  • Wann:
  • Wo: FH St. Pölten, Haupteingang

Der Fall Hypo Alpe Adria beschäftigt die Öffentlichkeit schon lange. Vier oberösterreichische Künstlerinnen haben das Thema nun unter dem Motto „aufdecken“ künstlerisch aufgearbeitet: Entstanden sind 300 handbeschriebene Holztafeln mit Fakten, Meinungen, Zahlen und Kommentaren rund um die Causa. Nach der Premiere in Linz macht die Wanderausstellung nun Halt an der Fachhochschule St. Pölten.

Am 12. April findet um 13 Uhr eine Podiumsdiskussion über öffentlichkeitswirksame Finanzkommunikation mit den Initiatorinnen Johanna Tschautscher, Andrea Ettinger, Dominika Meindl und Gabriela Mayrhofer statt – ein Thema, dem sich auch Monika Kovarova-Simecek, Dozentin am Department Medien und Wirtschaft der FH St. Pölten, in ihrer Forschung und Lehre widmet.

In Rahmen der Lehrveranstaltungen „Corporate Finance & Medien“ und „Praxislabor Medien II - journalistische Arbeitsweisen“ werden auch die Studierenden des Bachelor Studiengangs Medienmanagement aktiv in die Ausstellung und Diskussion eingebunden.

Das Kunstprojekt richtet sich an alle Studierenden, Lehrenden und MitarbeiterInnen der FH St. Pölten und ist auch für externe Interessierte frei zugänglich.

Jetzt teilen: