1.500 BesucherInnen erkundeten FH St. Pölten

Tage der offenen Tür

Buntes Treiben bei den Tagen der offenen Tür

Jedes Jahr steht eine neue MaturantInnen-Generation vor der Frage: „Was jetzt?“ Dass die Entscheidung für ein Studium nicht einfach ist und man sich im Vorfeld erst gut informieren möchte, war der Grund dafür, dass die Fachhochschule St. Pölten zwei Tage lang all ihre Labors und Hörsäle öffnete und zahlreiche Studierende und Vortragende die Interessentinnen durch das Gebäude führten. Sie beantworteten alle Fragen und erzählten vom Studienalltag an der Fachhochschule, den Freizeitangeboten oder den Aufnahmeprüfungen.

Die BesucherInnen konnten live im campus & city radio 94.4-Studio on air gehen, im Tonstudio Musik aufnehmen oder sich im IT-Labor mit einem Dietrich als Schlossknacker versuchen. Im modernen Fernsehstudio wurden mehrere Live-Folgen des Formats „Schlag den Studenten“ (eine Abwandlung der bekannten Gameshow „Schlag den Raab“) vor Publikum aufgezeichnet. Hier konnten BesucherInnen gegen einen FH-Studierenden antreten und tolle Preise gewinnen. Im Verschubspiel konnte man selbst einmal Weichen stellen und Zugwaggons in einer bestimmten Reihenfolge aneinander koppeln, was sich als äußerst knifflige Aufgabe entpuppte. Mehr über den eigenen Körper konnte man bei den Ständen der Gesundheitsstudiengänge erfahren. Hier beschäftigte man sich mit gesunder Ernährung und konnte Bewegungsübungen machen oder sich über den Studiengang Soziale Arbeit informieren. Die Medienwirtschaftsstudiengänge informierten über die österreichische Medienlandschaft und in der Masterlounge und der Alumni-Corner trafen sich bereits erfahrene Studierende und AbsolventInnen zum Gespräch. Das vielversprechende Programm lockte insgesamt etwa 1.500 Menschen an.

Auch Bürgermeister Matthias Stadler ließ sich diese Leistungsschau nicht entgehen und erklärte: „St. Pölten kann stolz sein, auf die kontinuierliche Erfolgsgeschichte seiner Fachhochschule. Erfreulich ist auch die breite Akzeptanz, welche diese hochwertige Bildungseinrichtung bei den Studierenden selbst findet. Besonders positiv ist für mich, dass mit dem kommenden Wintersemsester das Studienangebot an der Fachhochschule St. Pölten verstärkt wird und wir damit dem steigenden Interesse gerecht werden können, welches sich auch wieder beim Tag der offenen Tür deutlich gezeigt hat.“

Besonders begehrt waren die Plätze im gemütlichen SUMO-Cafe in der FH-Aula, in dem Gratis-Kaffee und Mehlspeisen serviert wurden. Tchibo sponserte die Ausstattung und natürlich den Kaffee.

Jetzt teilen: