10th International days at Thomas More

Connie Dotter

Im Rahmen der International Days des Thomas More Instituts von 12. bis 14. März 2014 in Geel/ Belgien, wurde Connie Dotter als Lehrbeauftragte des Studiengangs Diätologie eingeladen, vor Studierenden aus Belgien, Portugal und den Niederlanden über relevante Themen im Bereich der Diätetik zu referieren.

Das Thomas More Institut ist die größte Universität in Flandern mit über 17.000 StudentInnen und bietet 50 Bachelor- und Master-Studiengänge an. Der Name "More" wird an der Hochschule gerne in Verbindung gebracht mit mehr Studienrichtungen, mehrregionaler Streuung, mehr Kooperationen als auch mit mehr Weitblick.

In ihrem Vortrag wird Connie Dotter folgende Themenschwerpunkte behandeln:

  • Vorstellung des Tätigkeitsbereiches einer österreichischen Diätologin im intramuralten Bereich sowie die Ausbildungsmöglichkeiten an der FH St. Pölten
  • Prävalenz und Behandlungsstandards in der Diätetik bei PatientInnen mit Nierenerkrankungen
  • Vorstellung eines Tools zur Berechnung der Phosphateinheiten mittels einer PEP -Schulung (Phosphat- Einheiten- Programm)

Ziel des Besuches ist neben der internationale Kontaktpflege auch die Möglichkeiten eines Studierendenaustauschs für den Studiengang Diätologie auszuloten. In weitere Folge soll ein Studierenden - Austauschprogramm entwickelt, und damit eine weitere Möglichkeit der Internationalisierung auf Studierendenebene geschaffen werden.

„Ein Erfahrungsaustausch stellt einen wertvollen Schritt in Richtung internationale Zusammenarbeit und Erstellung europaweiter Ausbildungs- und Behandlungsstandards dar. Für die Diskussion und Förderung gemeinsamer Ziele am Diätologiesektor ist daher jeder internationale Kontakt mit KollegInnen enorm wichtig“, so Connie Dotter.

Weiterführender Link:

10th international days at thomas more

 

Jetzt teilen: