2 Kategorien, 1 Sonderpreis und 18 Nominierungen

Aus insgesamt 77 Einreichungen wählte die Jury die Nominierten für den Media Award 2017.

Die Media Award Shortlist steht nun fest. Die FH St. Pölten ist durch Studiengangsleiter Helmut Kammerzelt in der Hauptjury vertreten.

Auch heuer konnten Mediaagenturen, Werbetreibende und Werbeagenturen beim Media Award mitmachen und herausragende Projekte einreichen. Aus den insgesamt 77 Einreichungen, die sich der Fachjury des Media Award stellten, wählte die Jury in einem zweistufigen Prozess nun die Nominierten für den diesjährigen Bewerb.

In den Kategorien „Exzellente Mediastrategie“ und „Kreative Media-Idee“ schafften es je neun Projekte auf die Liste der Nominees. Unter den EinreicherInnen befinden sich 50 Mediaagenturen, 22 Kreativagenturen und fünf Medien. Damit ist die Anzahl der Einreichungen durch Kreativagenturen im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent gestiegen.

Vorauswahl durch Studierende der FH St. Pölten

In der ersten Jurystufe begutachteten 57 Expertinnen und Experten aus Mediaagenturen, dem Kreis der Initiatoren, der werbetreibenden Wirtschaft  sowie Studierenden des Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung der Fachhochschule St. Pölten die eingereichten Cases. So wurde eine Vorauswahl getroffen, die dann der 26-köpfigen Hauptjury – darunter auch Helmut Kammerzelt (Leiter des Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung) – präsentiert wurden. Diese wählte schließlich die GewinnerInnen, die bei der Media Award Gala ausgezeichnet werden.

Die festliche Verleihung des Media Awards hat sich als der Treff der Media-Expertinnen und -Experten Österreichs etabliert und findet 2017 am 19. Mai  im Kursalon Stadtpark statt.

Jetzt teilen: