20 Jahre Fachhochschule St. Pölten

Interview mit Geschäftsführerin Gabriela Fernandes und Geschäftsführer Gernot Kohl

Die Fachhochschule St. Pölten wurde vor 20 Jahren mit einem Studiengang gegründet – heute ist sie Anbieterin von insgesamt 17 Bachelor- und Masterstudien sowie eines breiten Weiterbildungsangebotes.

Geschichte, Wachstum und Zukunft

Im Jahr 1996 wurde die Fachhochschule mit dem Studiengang „Telekommunikation und Medien“ gegründet und im darauffolgenden September wurde der Studienbetrieb in der Herzogenburger Straße mit 65 Studierenden aufgenommen. Mit der Gründung der Fachhochschule wurde damals ein Meilenstein in der niederösterreichischen Bildungslandschaft gesetzt.

Im Jahr 2007 wurde der neue FH-Campus in der Matthias Corvinus-Straße bezogen und die damals 1.400 Studierenden wurden fortan in modernst ausgestatteten Labors und Hörsälen ausgebildet. Seit Bezug des neuen FH-Campus stieg die Anzahl der Studierenden von 1.300 auf derzeit rund 2.600.

Eine weitere Steigerung der Studierendenzahl ist in der Strategie der Fachhochschule verankert. Damit steigt auch der Raumbedarf in den nächsten Jahren, weshalb ein Zubau am bestehenden FH-Campus geplant wird. Gemeinsam mit dem bestehenden Gebäude soll durch den Zubau ein moderner „Campus der Zukunft“ entstehen, der neue Lehr- und Lernformate unterstützt.

Interview zum 20-Jahr-Jubiläum

Vor kurzem waren Geschäftsführerin Gabriela Fernandes und Geschäftsführer Gernot Kohl zu Gast auf einen „Campus Talk“ im Campus & City Radio 94.4.

Sendung zum Nachhören

Links

Jetzt teilen: