2013: Siebenter Ironman 70.3 St. Pölten

Der diesjährige Austria IRONMAN 70.3 St. Pölten fand auch heuer wieder mit professioneller Unterstützung der FH St. Pölten statt.

Am 26. Mai 2013 fand der Austria IRONMAN 70.3. zum siebenten Mal in St. Pölten statt. Bei Österreichs größtem Bewerb über die halbe Ironman-Distanz waren in St. Pölten mehr als 2.400 Athleten am Start. Entsprechend den österreichischen Triathlon Regeln wurde der Schwimmstart der TeilnehmerInnen aufgrund eisiger Temperaturen leider abgesagt.

Live dabei

90 Kilometer Radfahren in Sankt Pölten und der Wachau und 21 Kilometer laufen – um all das auch für die Zuseher die nicht hautnah dabei sein konnten zu übertragen, waren rund 23 Medientechnik-Studierende im Einsatz. Sie sorgten, unterstützt von FH-Prof. Dipl.-Ing.(FH) Thiemo Kastel und Dipl.-Ing. Michael Bock, für einen perfekten technischen Ablauf. Auch sie waren im Vorfeld „sportlich“ unterwegs und legten den einen oder anderen Kilometer bei der Verlegung von rund 1000 Meter Kabel zurück. Erstmals wurde ein Live-Videostream von der Radstrecke aus dem Feuerwehrhaus Krustetten in den Zielbereich des Ironman 70.3 übertragen wozu zwei Studierende kurz davor mit der Motorrad Support Crew vor dem Start hingebracht wurden. 

Ebenfalls zum ersten Mal wurde ein Live-Stream des Ironman 70.3 St. Pölten im Internet gezeigt. Die Research Group "Video Production" führte dies in Kooperation mit dem Ironmanveranstalter durch. Dazu wurde die Amazon Cloud, ein Server in Irland für die EU und ein Server in Kalifornien für Amerika/Asien genutzt. Der internationale Live-Stream war von 8:30 bis 13:30 Uhr erreichbar.
In diesem Zeitraum gab es weltweit rund 5000 Seitenaufrufe der Streamingwebsite aus 45 Ländern (50% aus Österreich, 25% aus Deutschland und 25% aus anderen Ländern wie Belgien, Schweiz, USA etc.). Gastprofessor Francois-Xavier Coudoux aus der Uni Valenciennes (Frankreich) unterstützte die Studierenden zwei Tage lang.

Insgesamt waren rund 40 FH-Studierende der Studiengänge Medientechnik, Medienmanagement und Media- und Kommunikationsberatung bei diesem Sportevent beteiligt. Sie übernahmen Kameraaufnahmen, Videowall, Foto, Print, JournalistInnenbetreuung und SprecherInnenunterstützung. Auch die Athleten konnten sich über die Betreuung und Massage von Physiotherapie StudentInnen freuen.

FH-MitarbeiterInnen und Studierende als Athleten beim Ironman

Einzelbewerb

Departmentleiter Technologie Alois Frotschnig:
Platz 683 mit einer Gesamtzeit von 04:39:38

Student Helmut Berger:
Platz 553 mit einer Gesamtzeit von 04:33:15

Staffel

FH-MitarbeiterInnen Team "NoPainNoGain":
Barbara Wondrasch (Run: 1:54:59), Brian Horsak (Bike: 3:02:46) Platz 11 im mixed team

FH-Studierenden Team "Helden in jogginghosen":
Stefanie Rosenfellner (Run: 1:46:31), Ronald Haider (Bike: 2:52:41) Platz 5 im relay mixed

Hier geht's zu den Fotos

http://ironmanstpoelten.com/

Jetzt teilen: