3Binfra stellt Asset-Managementsysteme vor

Studiengangsleiter Otfried Knoll

Eisenbahn-Infrastrukturtechnik Studierende erhalten Kontaktmöglichkeiten mit potenziellen ArbeitgeberInnen aus der Eisenbahnbranche.

Die Studiengänge Eisenbahn-Infrastrukturtechnik bieten ihren Studierenden vielfältige Kontaktmöglichkeiten mit potenziellen ArbeitgeberInnen aus der Eisenbahnbranche. Im Rahmen der Semester-Openings und des Semester-Abschlusses lädt Departmentleiter Otfried Knoll stets Firmen ein, die im Rahmen von Themenvorträgen ihr Know-how vorstellen. Damit können sich die Firmen auch als interessante Arbeitgeber präsentieren und in den Dialog mit ihren Nachwuchskräften treten. Beim diesjährigen Semesterabschluss am 26. Juni 2015 zeigte die Firma 3Binfra (Wien) ihr Lösungsspektrum bei Asset-Managementsystemen.

Systeme für das zeitgemäße Management von komplexen Infrastrukturen

3Binfra bietet Eisenbahnbetreibern State of the Art-Systeme für das zeitgemäße Management von komplexen Infrastrukturen. Dabei integriert 3Binfra Expertensysteme in einer einzigen fachübergreifenden Anwendung, die sich genau zwischen technischer Diagnostik und Anlagenverwaltung einpassen. Schwerpunkt bildet das Management von linearen Anlagen und dessen graphische Darstellung. Gewachsene Altsysteme werden in ein „One-Stop-Shop-System“ überführt, das für fachübergreifende Anlagenverwaltung, Verortung, Zustandsmonitoring, Visualisierungen, LCC-Betrachtungen u.v.m. die Basis bildet.

„Die Strategie, langjähriges Eisenbahn- und IT-Know-how aufzubauen, ist der Ansatzpunkt, wo die Studierenden der FH St. Pölten als Integratoren gefragt sind“, sagt Departmentleiter Otfried Knoll. „Da die Philosophie von 3Binfra darauf abzielt, ein tiefes Verständnis der Anforderungen der Kunden mit Lösungsfindungen im Sinne der Kunden zu kombinieren, können unsere AbsolventInnen hier ihre Stärken zum Einsatz bringen“.
Einsatzbereiche jetzt und in Zukunft sind Consulting in Kundenprojekten, Projektmanagement, Innovation, Mitarbeit in Gremien, Schulungen uvm. Zwei unserer Studierenden arbeiten bereits bei 3Binfra. Nach interessanten Vorträgen und Diskussionen klang der Semesterabschluss bei Spanferkel und passenden Getränken bei bester Stimmung aus.

Jetzt teilen: