6. Medien.Lounge an der Fachhochschule St. Pölten

v.l.n.r.: Tassilo Pellegrini (Dozent im Department Medien und Wirtschaft an der FH St. Pölten), Keynote Speaker Daniel Meisner und Medien.Lounge-Initiator Ewald Volk

Fachvortrag von Daniel Meisner zu Big Data

Im Rahmen der sechsten Medien.Lounge trafen sich gestern Abend VertreterInnen namhafter Medienunternehmen an der FH St. Pölten. Daniel Meisner, Head of Open Data des US-Medienkonzerns Thomson Reuters in New York, sprach zum effizienten Umgang mit Big Data.

In den vergangenen Jahren ist der Begriff Big Data für viele Unternehmen zum Buzzword geworden. Doch mit der Sammlung von Daten ist es nicht getan. Um Big Data erfolgreich und effizient in Unternehmensprozesse zu integrieren, braucht es eine gezielte Strukturierung der Inhalte, welche nicht allein von Computern umgesetzt werden kann.

Neue Nutzungsmöglichkeiten durch strukturierte Datenaufbereitung

In seinem Vortrag „Data strategy as a platform for monetization?“ gab Daniel Meisner interessante Einblicke in das große Potenzial von Big Data Solutions und zeigte auf, welche Möglichkeiten sich durch die systematische Aufbereitung umfangreicher Datenmengen für Unternehmen ergeben.

So könne nicht nur viel Zeit bei der Suche von relevanten Inhalten gespart werden, sondern könnten auch neue Relationen zwischen verschiedenen Parametern und Branchen hergestellt werden. Die Zusammenfassung durch eine Quelle wie Thomson Reuters mache es außerdem einfacher, riesige Datenmengen auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen und so auf lange Sicht einen authentischen Außenauftritt des Unternehmens zu ermöglichen.

Daniel Meisner studierte an der Northwestern University und ist als Head of Open Data des US-Medienkonzerns Thomas Reuters in New York tätig. Das Unternehmen hat sich auf das Erstellen von Wirtschafts- und Finanzdaten spezialisiert und bietet Informationsdienstleistungen und Softwarelösungen an.

„Austausch von Wissen und Erfahrungen fördern“

„Es freut uns sehr, dass wir mit Daniel Meisner erneut einen hochkarätigen Gast für unsere Veranstaltung gewinnen konnten. Die Medien.Lounge soll einen exklusiven Rahmen bieten, um den Austausch von Wissen und Erfahrungen unter MedienmanagerInnen zu fördern“, so Ewald Volk, Studiengangsleiter des Bachelorstudiums Medienmanagement und Initiator der Medien.Lounge.

Zu Gast waren diesmal Robert Sperl (Editorial Director, Red Bull Media House), Rüdiger Landgraf (Programmchef, Kronehit), Sepp Sablatnig (Geschäftsführer, Sablatnig Werbeagentur), Barbara Klinser-Kammerzelt (Chief Digital Officer, IPG Mediabrands), Christian Lämmerer (Styria Marketing Services), Gerti Süss (Öffentlichkeitsarbeit, Industriellenvereinigung Niederösterreich) sowie zahlreiche VertreterInnen der FH St. Pölten

Jetzt teilen: