72. Jahrestagung - Meinungsfreie Meinungsfreiheit

FH-Prof. Dr. Jan Krone

Von 25. bis 27.09.2015 fand die 72. Jahrestagung der ISG statt. Das Department Medien und Wirtschaft war mit einem Beitrag von Jan Krone vertreten.

Unter dem Motto „Medien – Die vierte Macht im Staat?“ standen bei der diesjährigen Jahrestagung der Interdisziplinären Studiengesellschaft e.V. (ISG) die aktuellen Veränderungen am Medienmarkt und deren Auswirkungen auf journalistische Arbeitsweisen im Zentrum.

Werden Medien ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht?

Im Rahmen von Vorträgen und einer abschließenden Podiumsdiskussion gingen Vertreter der Branche aus Journalismus, Wissenschaft und Nichtregierungsorganisationen (NGO), darunter FH-Prof. Dr. Jan Krone, der Frage nach, ob und inwiefern Medien ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden.

„Die Ausübung einer sogenannten „4. Gewalt“ ist keine gesellschaftliche Verpflichtung für Journalisten, sondern vielmehr ein Angebot der Gesellschaft an sich selbst, wehrhaft, plural und fortschrittlich im Sinne der Aufklärung sein zu können. Es ist ebendem die freie Entscheidung der Akteure des redaktionellen Medienbetriebes, diese Freiheiten zu nutzen oder nicht“,  so Krone, der sich in seiner Funktion als Dozent im Department für Medienwirtschaft insbesondere mit den Themenbereichen Mediensysteme und Medienwandel beschäftigt.

Link zur Tagungswebsite:

http://studiengesellschaft.de/219/72-jahrestagung-meinungsfreie-meinungsfreiheit/

Jetzt teilen: