A Slice of Reality im ORF NÖ

A Slice of Reality an der Summer School US Berkeley

Das Team aus dem Creative Pre-Incubator durfte im Sommer 2017 an der Summer School der UC Berkeley teilnehmen. Der ORF NÖ und Ö1 berichten.

Das Team Felix Blasinger, Max Heil und Johannes Traun wurde nach einer erfolgreichen Bewerbung 2016 als Startup-Team in den Creative Pre-Incubator der FH St. Pölten aufgenommen. Nach einem Jahr Workshops, Coachings und diversen Pitchen begann eine Erfolgssträhne für das Team, die nicht abzureißen scheint.

ORF NÖ und Ö1 berichten

Nach Siegen u. a. beim Golden Wire 2016 erhielt das Team im Frühling 2017 den Staatspreis für Digital Solutions. Nach einem erfolgreichen Pitch, bei dem sie sich mit Start-up-Teams anderer FHs messen mussten, gewannen sie 2017 die Teilnahme an der Summer School der UC Berkeley im Silicon Valley. Nun ist auch der ORF auf das Team aufmerksam geworden und widmet ihm einen Beitrag im Fernsehen (noch bis 13. September 2017 online zur Nachschau). Ebenso beschäftigt sich ein Beitrag auf Ö1 (zum Nachhören noch bis 15. September online) mit dem Silicon Valley und A Slice of Reality vor Ort.

Das Projekt dahinter

„A Slice of Reality“ ist ein interaktives Audio-Video-Projekt, das den Zuseherinnen und Zusehern neue Perspektiven ermöglicht. Das Projekt entwickelt eine bekannte Technik aus dem Film Matrix weiter: Bei der sogenannten „Bullet-time-Technik“ liefern viele Fotokameras ein Standbild aus dem Dreh, das als Effekt in den Film eingebaut wird. Eine Person schwebt etwa im Sprung still im Bild, während dieses rotiert. 

Das Team hat diese Technik weiterentwickelt: Anstatt des statischen Standbilds aus vielen Fotokameras ermöglicht ihre Technik mit vielen Filmkameras das Ändern der Perspektive mit bewegten Bildern. BetrachterInnen können die Ansicht entweder am Bildschirm mit der Maus oder vor einer Leinwand durch Verändern der eigenen Körperposition drehen und bestimmen selbst, aus welchem Blickwinkel sie eine Szene sehen.

Jetzt teilen: