alumni.erfolgsgeschichte: Gregor Borbely

Gregor Borbely

Dipl.-Ing. Gregor Borbely, BSc, Absolvent des Departments Bahntechnologie und Mobilität, arbeitet heute als Solution Consultant.

In der Serie alumni.erfolgsgeschichten geben Absolventinnen und Absolventen der FH St. Pölten Einblick in ihre vielfältigen Karrierewege. Gregor Borbely, Absolvent des Bachelor- und Masterstudiums im Department Bahntechnologie und Mobilität, im Gespräch:

Fachhochschule, weil…

… ich mich in erster Linie weiterbilden und vertiefendes Domänenwissen aufbauen wollte. Als eine von lediglich einer Handvoll verfügbaren Studieneinrichtungen in Europa bot die FH St. Pölten einen eisenbahnspezifischen Studiengang an. Ein weiterer Vorteil der FH St. Pölten war für mich, dass durch die Lehrveranstaltungen am Wochenende auch Vollzeit berufstätigen Studierenden die Möglichkeit gegeben wurde und wird, ein Studium zu absolvieren.

Gelernt habe ich…                                     

… neben der vielfältigen Lehrinhalte auch die Wichtigkeit beruflicher Netzwerke und das Nutzen selbiger. Dies betrifft einerseits Netzwerke, die das Department Bahntechnologie und Mobilität seinen Studierenden zur Verfügung stellt, andererseits jene, die man selbst im Laufe des Studiums durch die Zusammenarbeit mit Kommilitoninnen und Kommilitonen aufbaut.

Weiters konnte ich durch die Vielzahl an Lehrveranstaltungen unterschiedlichster Disziplinen persönliche und fachliche Stärken und Präferenzen identifizieren, wodurch sich viele interessante Berufsoptionen für mich ergeben haben.

Der Berufseinstieg war für mich…       

… in eine andere Berufssparte herausfordernd, da ich vom ausführenden Eisenbahnbetriebsdienst in die Softwareentwicklung gewechselt bin und somit absolutes Neuland betreten habe. Durch das Studium an der FH St. Pölten wurde mir das nötige fachliche Wissen vermittelt, damit dieser Schritt ein erfolgreicher wurde.

Seit Juli 2016 – unmittelbar nach Beendigung des Masterstudiums „Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen“ – arbeite ich bei einem Kooperationspartner der FH St. Pölten als Solution Consultant. Dabei bin ich für Business Analyse, Requirements Engineering sowie das technische Projektmanagement im Zuge der Entwicklung von Softwarelösungen für Notfall-, Krisen- und Katastrophenmanagementsystemen sicherheitskritischer Infrastruktur in den Domänen Eisenbahn, Aeronautik und Maritim zuständig.

 

Weitere Erfolgsgeschichten lesen

Jetzt teilen: