alumni.erfolgsgeschichte: Nikolaus Panzera

Nikolaus Panzera ist Absolvent des Bacherlorstudiums Bahntechnologie und Mobilität

Nikolaus Panzera ist als Fachreferent der Wiener Linien zuständig für die Einführung der vollautomatischen U-Bahn-Linie U5.

In der Serie alumni.erfolgsgeschichten geben Absolventinnen und Absolventen der FH St. Pölten Einblick in ihre vielfältigen Karrierewege. Nikolaus Panzera, Absolvent des berufsbegleitenden Bachelorstudiums Bahntechnologie und Mobilität und des Masterstudiums Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen, im Gespräch:

Fachhochschule, weil …

... mir mit dem Studiengang „Bahntechnologie und Mobilität“ erstmals die Möglichkeit geboten wurde, das System Bahn tief greifend und von Grund auf zu erlernen.

Es war mein Ziel, die Abläufe im Bahnbetrieb vom ersten Semester an praxisnah und detailliert zu studieren – genau das wurde mir geboten. Ein vergleichbares Studienangebot mit Schwerpunkt Bahnbetrieb ist mir in Österreich nicht bekannt. 

Gelernt habe ich …

... aus der Perspektive einer Vielzahl von Fachgebieten wie Eisenbahnen geplant, gebaut und betrieben werden.

Der Studiengang hat mir umfassendes Wissen aus den Bereichen Bahnbau, Signal- & Systemtechnik sowie Eisenbahnbetrieb vermittelt und mir gleichzeitig die Möglichkeit geboten, mich individuell zu spezialisieren (in meinem Fall auf Eisenbahnbetrieb). Neben fachspezifischen Inhalten wurden dabei auch Management Know-how und persönlichkeitsbildende Inhalte vermittelt. 

Im Beruf profitiere ich …

... sehr von der Themenvielfalt meiner Ausbildung.

Mein Verständnis für die Abhängigkeiten der verschiedenen Fachgebiete hat mir schon in so mancher Besprechung geholfen und zur Lösungsfindung beigetragen. Ich erlebe immer wieder, dass dieses Gesamtverständnis von Verhandlungspartnerinnen und -partnern sehr geschätzt wird. 

 

Weitere Erfolgsgeschichten lesen

Jetzt teilen: