Angehende RettungssanitäterInnen zeigen ihr Können

Überprüfung der praktischen Fertigkeiten

Rettungssanitäterinnen legten Zwischenprüfung erfolgreich ab.

Gemäß den Vorgaben der Rettungssanitäter-Ausbildungsverordnung (San-AV) traten am 9. Mai 2017 angehende RettungssanitäterInnen zur vorschriftsmäßigen Zwischenprüfung an. Dabei wurden von den FH-DozentInnen Stefan Rottensteiner, Manuel Kaider sowie Angela Rester aus dem Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege die theoretischen und praktischen Fertigkeiten überprüft, die im Zuge der Ausbildung bisher erlernt wurden.

Inhalte der Zwischenprüfung waren die Abarbeitung einer Reanimationssituation inklusive halbautomatischem Defibrillator sowie theoretische Fragen zum Fachgebiet der Sanitätshilfe und der Gerätelehre.

Erfolgreicher Abschluss aller Beteiligten

Zur großen Freude aller Beteiligten hat die ganze Gruppe die Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Die angehenden RettungssanitäterInnen sind nach Abschluss der Zwischenprüfung dazu berechtigt, ihr 160 Stunden umfassendes RettungssanitäterInnenpraktikum zu absolvieren. Dieses ist vorgeschrieben, um im kommenden Herbst zur kommissionellen RettungssanitäterInnen-Abschlussprüfung antreten zu dürfen.

Jetzt teilen: