Ausblick auf das Medienmanagement in 10 Jahren

Die Runde des Expertengesprächs (v.l.n.r.): Harald Rametsteiner (Lehrgangsleiter Digital Marketing und Eventmanagement), Michael Litschka (Studiengangsleiter Digital Media Management), Ewald Volk (Studiengangsleiter Medienmanagement) und Gerhard Riedler (Global Head of Media Sales Red Bull Media House).

Studien- sowie Lehrgangsleiter des Departments Medien & Wirtschaft der FH St. Pölten diskutierten mit Gerhard Riedler das Medienmanagement der Zukunft

Studien- und Lehrgangsleiter des Departments Medien und Wirtschaft der FH St. Pölten führten mit Gerhard Riedler, Global Head of Media Sales Red Bull Media House, ein spannendes Gespräch über die mögliche Entwicklung des Medienmanagements in den nächsten Jahren. Durch diesen Austausch mit Experten möchten wir Erkenntnisse gewinnen, die es ermöglichen, mit unseren Ausbildungen am Puls der Zeit zu sein.

Ein Miteinander von Online & Offline

Riedler prognostiziert auch für die Zukunft mitunter starke Veränderungen in der Medienbranche, welche insbesondere durch die Digitalisierung hervorgerufen werden. Nichtsdestotrotz nimmt er an, dass es weiterhin ein Miteinander von Online und Offline, wie beispielsweise Print-Zeitungen, geben wird. Unternehmen werden künftig wohl besonders nach engagierten Personen mit offenem Mindset für innovative und neue Ansätze suchen.

Noch ein Wort zum Status Quo – Gerhard Riedler sieht die FH St. Pölten in der Branche als top Ausbildung im Medienbereich.

Sie wollen mehr zu unseren Studiengängen im Bereich Medienmanagement erfahren?

Jetzt teilen: