1 min

Ausgewählt für die Austrian Event Award Jury

Lehrgangsleiter Harald Rametsteiner ist Mitglied der hochkarätigen Fachjury

Den Austrian Event Award gibt es seit 1996, er wurde von Walter Ilk zur Ehrung der besten österreichischen Events bzw. die dahinterstehenden Agenturen entwickelt und aufgebaut. Teilnahmeberechtigt sind österreichische Firmen, Agenturen oder Einzelpersonen, die Events organisieren. Es können auch Projekte ausländischer Agenturen oder Unternehmen eingereicht werden, wenn das Event in Österreich stattgefunden hat.

2019 geht der Austrian Event Award zum 23. Mal über die Bühne, unter Koordination der ausführenden Agentur Eventwerkstatt. Die Ehrung der Gewinner ist dieses Jahr am 4. Dezember 2019 im Design Center Linz.

Die Events werden von einer hochkarätigen Fachjury bewertet

Davor werden die Einreichungen von einer ausgewählten Fachjury mit Expertinnen und Experten der Eventbranche beurteilt. Von den 10-12 Fachleuten darf etwa die Hälfte der Jurymitglieder auch im Vorjahr in der Jury gewesen sein. Die Jury bewertet die eingereichten Events anhand folgender Kriterien: strategisch kreative Idee, Konzept „Roter Faden“, Marketingintegration, Budgeteffizienz, Umsetzung, Zieldefinition und -erfüllung sowie Gesamteindruck.

Harald Rametsteiner, FH-Dozent und Leiter des Masterlehrgangs Eventmanagement ist Mitglied der Jury. Gemeinsam mit Jurymitgliedern wie Christoph Berndl (Chefredakteur Messe & Event Magazin) oder Oliver Kitz (Geschäftsführer Cuisino bzw. Vorstand der Emba) werden die Besten unter den Einreichungen prämiert. Mehr Informationen zur Jury und den Jurymitgliedern finden Sie hier.