1 min

Ausschreibung: Marianne.von.Willemer Preis 2020

Rosa von Suess unterstützt die Fachjury bei der Suche nach den besten Medienkunstarbeiten von Frauen. Einreichungen sind bis 7. Juni 2020 möglich

Die Stadt Linz ist zusammen mit der Ars Electronica und dorfTV auf der Suche nach den besten Medienkunstarbeiten von Frauen. Teilnahmeberechtigt sind in Österreich lebende Frauen, die "Digitale Medien" gestaltend, experimentell und künstlerisch nutzen.

Rosa von Suess, Masterklassenleiterin Film & TV, Lehrgangsleiterin Film, TV & Media sowie Leiterin des Ausbildungsfernsehens c-tv, ist Teil der Fachjury – diese wird nach dem Einsendeschluss am 7. Juni 2020 ihre Arbeit aufnehmen.

"Gesucht sind innovative künstlerische Arbeiten mit expliziter Bezugnahme auf digitale Medien. Wir beachten nicht nur die künstlerische Qualität, sondern auch die spezifische Nutzung digitaler Medien", so Rosa von Suess über den Bewertungsprozess. "Ich möchte unsere Studierenden und Absolventinnen ausdrücklich einladen, ihre Arbeiten einzureichen."

Frauen in der Medienkunst sichtbar machen

Verliehen wird der Marianne.von.Willemer Preis für digitale Medien. Der Preis ist eine direkte Förderung von Künstlerinnen und zeichnet Frauen, die digitale Medien als künstlerisches Werkzeug und Ausdrucksmittel nutzen, aus. Damit macht er sie für eine breite Öffentlichkeit sichtbar in der noch immer stark von Männern dominierten Sparte der digitalen Kunst.

Hinsichtlich der technischen Realisierung kann aus einem breiten Spektrum gewählt werden – so können zum Beispiel Arbeiten aus den Bereichen digitale Fotografie, Digital Video, Computeranimation, generative Graphik, digitale Musik, interaktive Installationen, Netz- und Web 2.0-Projekte, Medienperformances, Medienarchitektur etc. eingereicht werden.

Rosa von Suess als Fachjurorin

Der Preis ist mit einem Preisgeld von EUR 3.600,– dotiert und wird am 15. Oktober 2020 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung verliehen.

Die FH St. Pölten ist mit Rosa von Suess in der Jury vertreten, die sich aus folgenden Expertinnen aus dem Bereich „Neue Medien – Kunst“ zusammensetzt:

  • Mag. art. Dagmar Schink, VALIE EXPORT Center Linz
  • Prof. (FH) Mag. Dr. Rosa von Suess, Stv. Studiengangsleiterin Medientechnik und Dozentin am Department IT & Medien
  • Univ.-Prof. Mag. art. Brigitte Vasicek, Professorin für Zeitbasierte und Interaktive Medien an der Kunstuniversität Linz

Intention des Marianne.von.Willemer Preises

Die Stadt Linz stiftet im Gedenken an die aus Linz stammende Marianne von Willemer, Autorin und Briefpartnerin Johann Wolfgang von Goethes, einen Preis für Frauen-Kunst. Mit Marianne von Willemer ist eine historische Persönlichkeit der Weltliteratur Patin für Frauen-Kunst des 21. Jahrhunderts.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Mag. Dr. von Suess Rosa

FH-Prof. Mag. Dr. Rosa von Suess

FH-Dozentin Stellvertretende Studiengangsleiterin Medientechnik (BA) Lehrgangsleiterin Film, TV und Media - Creation and Distribution (MA) Department Medien und Digitale Technologien Leiterin Ausbildungsfernsehen c-tv