Ausstattung eines Rettungsfahrzeuges kennenlernen

TeilnehmerInnen und Teilnehmer mit den Instruktoren für Gerätelehre und Sanitätstechnik

Gerätelehre-Handwerkzeug für RettungssanitäterInnen

Mit dem Start des Studiums der Gesundheits- und Krankenpflege an der FH St. Pölten haben 41 Studierende die Möglichkeit im akademischen Lehrgang für präklinische Versorgung zur parallelen Ausbildung zur/zum Rettungssanitäterin/Rettungssanitäter (RS) ergriffen. Die bereits im Gesundheits- und Krankenpflegestudium angeeigneten Kenntnisse wie beispielsweise Anatomie, Physiologie oder auch Pathophysiologie kamen den Studierenden bei der Ausbildung für RS, Teilbereich Gerätelehre und Sanitätstechnik, zugute.

Kennenlernen der Werkzeuge des Rettungsfahrzeuges 

Ziel dieser Lerneinheit am 23. Februar war die umfassende Kenntnis der Ausstattung eines Rettungsfahrzeuges zu erlangen, als auch die richtige Verwendung der zur Verfügung stehenden und im Rettungsalltag gebräuchlichen Werkzeuge zu erlernen. Der Gebrauch einer Fahrtrage, der richtige Transfer auf eine Schaufeltrage oder der Einsatz einer Vakuummatratze erfordert Übung und Ausdauer. Geräte wie Inkubatoren oder der Einsatz eines Geburtensets gehören ebenso zur Ausbildung eines RS wie der Umgang mit Infusionsgeräten oder auch Beatmungshilfen.

Gleichstellung der Ausbildung

Die künftigen RS von der FH St. Pölten durchlaufen die gleichen inhaltlichen und praktischen Kenntnisse und Trainings, wie Absolventinnen und Absolventen von österreichischen Rettungsorganisationen und sind daher in ihrer Ausbildung zum RS mit jenen gleichgestellt.

Jetzt teilen: