Austausch zwischen Marketing-Alumni & Studierenden

Die vortragenden Alumni zusammen mit Studiengangsleiter Helmut Kammerzelt (Bachelor Media- und Kommunikationsberatung) (v.l.n.r.): Alexander Giay, Clara Rotsch, Helmut Kammerzelt, Rebecca Rainer und Martina Pilz.

AbsolventInnen gewähren Studierenden aus Media- und Kommunikationsberatung Einblicke in ihre Jobs in der Mediaplanung, Werbung & Kommunikation

Auch dieses Jahr durften sich die Studierenden der Media- und Kommunikationsberatung im Herbst wieder über die Chance freuen, sich bei den Success Stories Tipps von ihren VorgängerInnen zu holen.

Folgende ehemalige Studentinnen und Studenten des Bachelor- und Masterstudiums Media- und Kommunikationsberatung wurden an der FH St. Pölten begrüßt:

  • Alexander Giay & Clara Rotsch (beide Mediacom)
  • Martina Pilz (Österreich Werbung)
  • Rebecca Rainer (Young & Rubicam)

Das Studium als ideale Basis für den Job

Alexander Giay und Clara Rotsch betreuen bei der Mediacom große, namhafte Kunden. Zum Tagegeschäft in der Kundenberatung gehören für sie beispielsweise direkter Kundenkontakt, Budgetverwaltung sowie viel Teamarbeit.

Beide sind sich einig, dass das Studium der Media- und Kommunikationsberatung die perfekte Basis für den Job bildet. Positiv hervor gestrichen wurde auch, dass die Studierenden an der FH St. Pölten mit der Software Zervice arbeiten – eine Kenntnis, die kaum Studentinnen und Studenten mitbringen.

Abwechslungsreiche Tätigkeit sorgt für Freude am Beruf

Martina Pilz hat sich und den ZuhörerInnen die Frage beantwortet, warum sie so viel Freude am Job hat: „Ich habe einfach Gefallen an unserer Marke, unserem Produkt und dem internationalen Umfeld. Außerdem sind die Aufgaben toll, die Arbeit ist sehr abwechslungsreich – ich bin sowohl strategisch als auch kreativ und technisch tätig.“

Im International Market Management steht sie mit den über 20 Marktbüros weltweit in Kontakt. Aus dem Studium wendet die Absolventin vor allem die Kenntnisse aus den Bereichen Social Media Management, Suchmaschinen Marketing und Interkultureller Kommunikation an.

Engagement an Projekten & Teilnahme an Awards

Zu den Hauptaufgaben von Rebecca Rainer zählen unter anderem Projektmanagement, das Verfassen von Briefings sowie die strategische Beratung. Dabei sind ihr vor allem das im Studium erworbenen Wissen rund um die Media- und Kommunikationsplanung, die Markt- und Mediaforschung, die Werbekonzeption und die praktischen Übungen in den Praxislaboren von Nutzen.

Rainer rät den Studierenden in Hinblick auf spätere Bewerbungen, sich schon jetzt in Projekten zu engagieren und wenn möglich an Awards und Nachwuchspreisen teilzunehmen. Denn damit kann man bei potenziellen Arbeitgebern stark punkten. Darüber hinaus sollten die Nachwuchskräfte ihrer Meinung nach öfter einen Blick über den Tellerrand wagen, andere Meinungen zulassen und diese später im Job auch gegenüber den KundInnen vertreten.

Jetzt teilen: