Best Paper bei Digital-Heritage-Konferenz 2015

Paper zum Forschungsprojekt „Pitoti 3D“ am Institut für Creative\Media/Technologies bei der Digital-Heritage-Konferenz zum Best Paper ernannt

Seit 2013 arbeiten Matthias Zeppelzauer und Markus Seidl, beide Institut für Creative\Media/Technologies an der FH St. Pölten, gemeinsam mit Researchern von der TU Graz und der TU Wien am Forschungsprojekt „Pitoti 3D“. Das Projekt dient der Erforschung und digitalen Archivierung prähistorischer Felskunst. Es zielt darauf ab, Menschen den Zugang zu den bisher unterschätzten Kunstwerken in Form von über 50.000 Petroglyphen im italienischen Tal Valcamonica zu ermöglichen. Dieser wertvolle Teil des europäischen Kulturerbes ist aufgrund von schwer zugänglichen Hanglagen oder Gewächse nicht einfach zu erforschen, bietet jedoch einen tiefen Einblick in unsere Vergangenheit. Nun konnten Matthias Zeppelzauer und Markus Seidl den nächsten Erfolg verbuchen. Ihr Paper zum Forschungsprojekt „Pitoti 3D“ wurde von der Jury der Digital-Heritage-Konferenz in Spanien zum Best Paper ernannt.

Präsentation in imposanter Kulisse

Anfang Oktober fand die Digital-Heritage-Konferenz im Weltkulturerbe Alhambra im spanischen Granada statt. Hier hielt das Team rund um Zeppelzauer und Seidl ihre halbstündige Präsentation im Parque de las Ciencias. Die Digital-Heritage-Konferenz ist ein internationales Forum zur Verbreitung und zum Austausch von bahnbrechenden wissenschaftlichen Erkenntnissen zu digitalem Erbe. Neben Key Notes und Poster Präsentationen stehen auch Workshops, Tutorien und Diskussionen am Programm.

Beitrag im ACM Journal on Computing and Cultural Heritage

Das Projektteam wurde nun für sein Best Paper zu einem Journal-Beitrag im renommierten ACM Journal on Computing and Cultural Heritage eingeladen. Das Journal veröffentlicht Paper mit hoher Qualität und langem Nutzen für die Erforschung von Weltkulturerbe. Die Überarbeitung des Papers ist bis Ende 2015 geplant.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Mag. Dr. Zeppelzauer Matthias

FH-Prof. Dipl.-Ing. Mag. Dr. Matthias Zeppelzauer

Senior Researcher
Forschungsgruppe Media Computing
Institut für Creative\Media/Technologies
Department Medien und Digitale Technologien
FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Seidl Markus, Bakk.

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Markus Seidl, Bakk.

Institutsleiter Institut für Creative\Media/Technologies
Forschungsgruppenleiter
Forschungsgruppe Media Computing
FH-Dozent
Department Medien und Digitale Technologien