Besuch von der Moskauer Eisenbahnuniversität

Besuch von Delegation der Moskauer Eisenbahnuniversität

Gespräch zum internationalen Austausch

Am 24.08.2015 stattete eine vierköpfige Delegation der Moscow State University of Railway Engineering (MIIT) dem Department Bahntechnologie und Mobilität einen Arbeitsbesuch ab. Der Besuch diente der Weiterentwicklung eines geplanten Double-Degree-Programms im Rahmen des Bachelor Studiengangs Eisenbahn-Infrastrukturtechnik.

Internationaler Austausch

Im Rahmen des Arbeitsprogramms wurden sämtliche Einrichtungen der FH St. Pölten (Labore, Studios, Seminarräume, Hörsäle, Bibliothek, Mensa), Studierendenheime und das ÖBB-Bildungszentrum Wörth besichtigt. In intensiven Gesprächen mit dem Team des Departments Bahntechnologie und Mobilität, Barbara Zimmer von International Office, Prokurist Hannes Raffaseder und Geschäftsführerin Gabriela Fernandes wurde über die Umsetzungsmöglichkeiten des Programms diskutiert.

Ziel ist, dass ab dem Sommersemester 2017 russische Studierende ein Jahr an der FH St. Pölten studieren und andererseits österreichische Studierende die Möglichkeit haben, ein Jahr ihres Eisenbahnstudiums in Moskau zu absolvieren.

Kompetente Partner, Chancen für Studierende

Die Delegation aus Moskau wurde vom Direktor des Instituts für Management und Informationstechnologien Sergey Vakulenko angeführt und zeigte sich nach dem Besuch beeindruckt von den ausgezeichneten Studienbedingungen an der FH St. Pölten und im Department Bahntechnologie und Mobilität.

Departmentleiter Otfried Knoll betont die Bedeutung der Kooperation: „Die Moscow State University of Railway Engineering ist mit ihren über 100.000 Studierenden und ihrer über 100-jährigen Erfahrung in der Eisenbahnausbildung ein kompetenter Partner. Im Rahmen bestehender österreichisch-russischer Eisenbahnprojekte eröffnen sich hier große Chancen für die Studierenden beider Länder.“

 

Jetzt teilen: