BIX-2013: erneut zwei Mal Gold für unsere Bibliothek

Christian Kieslinger in der FH Bibliothek

Effizienz und Nutzung brachten die meisten Punkte beim internationalen Bibliotheksindex.

Im direkten Vergleich mit anderen Hochschulen hat die Bibliothek der FH St. Pölten eine Vorreiterrolle beim Schwerpunkt elektronische Medien eingenommen. Diese Linie soll beibehalten und noch ausgebaut werden. Die hohe Kundenorientierung kommt auch der regionalen Bevölkerung zugute.

„Wir haben nun zum vierten Mal als einzige FH Österreichs beim deutschen Bibliotheksindex mitgemacht und – wie in den Vorjahren – hervorragend abgeschnitten.“, freut sich Mag. Christian Kieslinger, MSc über die Bewertung mit drei von vier möglichen Sternen. Die Faktoren Medienverfügbarkeit und Effizienz bei der Aus- und Fernleihe stechen dabei besonders deutlich hervor.

„Natürlich wissen wir mittlerweile, dass wir uns im direkten Vergleich mit anderen Einrichtungen nicht verstecken müssen. Der Arbeitsaufwand, den die umfangreichen Auswertungen unserer Kennzahlen erfordert, rechnet sich aber auch durch den Erkenntnisgewinn, den wir daraus ziehen: Wir wissen nun, in welchen Bereichen wir uns noch anstrengen müssen um aus dem Mittel- ins Spitzenfeld aufzusteigen.“, meint Karl Rathmanner.

Dank dem Buchscanner, einem eigenen Bereich für fremdsprachige Belletristik sowie den Kooperationen mit der Stadtbücherei St. Pölten wird die Bibliothek in den nächsten Monaten noch attraktiver für FH-Angehörige und externe NutzerInnen werden.

Jetzt teilen: