CoMMe Together 2015

ExpertInnen aus der Branche zu Gast an der FH St. Pölten

Am Donnerstag, dem 28.05.2015 fand nach zwei Jahren wieder ein CoMMe Together statt - ExpertInnen aus der Medienbranche und Lehrbeauftragte der Studiengänge Medienmanagement und Media Management gaben exklusive Einblicke in zukunftsträchtige und virulente Medienthemen.

Breitgefächtertes Angebot

Thematisch war das CoMMe Together facettenreich und breit aufgestellt – für sämtliche Sparten der Medienbranche und aufstrebende Unternehmen wurden relevante Themen unter anderem unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten analysiert und präsentiert. Besonders die Idee, mit krassen Gegensätzen – nämlich Start-Ups auf der einen und etablierten Medienunternehmen auf der anderen Seite – zu arbeiten, begeisterte die Studierenden.
Die Vorträge regten die teilnehmenden Studierende aller Jahrgänge und AbsolventInnen zum Austausch an und  förderten dadurch unternehmens- und institutionsübergreifenden Erfahrungsaustausch. 

Aus der Praxis

Zunehmend originelle und kreative Lösungen in der Erschließung neuer Erlösquellen wurden vom Geschäftsführer des ÖGB-Verlags präsentiert – irgendwann soll eine Finanzierung ohne Werbekunden bzw. eine abnehmende Wichtigkeit dieser erreicht werden. In Konkurrenz mit Spotify, Pandora, Apple Music und co. würden auch hierzulande nicht-lineare Lösungen für Musikkonsum entwickelt, so Rüdiger Landgraf, Programmchef Kronehit.

Im Fokus: Die Unternehmensgründung

Konträr zu „klassischen“ Fragen des Medienmanagements bekamen BesucherInnen Tipps zur erfolgreichen Unternehmensgründung und -führung sowie Ratschläge zur Finanzierung ebendieser Neugründungen. Das Start-Up „MarktGuru“ war als Best-Practice-Case persönlich anwesend und gab Einblicke in Gründungs- und Expansionsprozesse.

Erfolgskonzept "CoMMe Together"

Kritische Fragen und Analysen, anregende Diskussionen und Zukunftsaussichten – all das vereinte die CoMMe Together. Ein Veranstaltungskonzept, das die Wichtigkeit aufstrebender Themen beleuchtet und gleichzeitig relevante, neue und disruptive Player am Markt ins Rampenlicht stellt.

Jetzt teilen: