Corporate Publishing-Projekt für Tech Start-Up

Studierende des Bachelor Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung entwickelten innovative Geschäftsberichte für die Hydroconnect GmbH

Studierende des Bachelor Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung entwickelten innovative Geschäftsberichte für die Hydroconnect GmbH

Im Rahmen der von FH-Lektorin Barbara Pirringer – selbst Geschäftsführerin der Agentur P&R und Absolventin des Bachelor Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung - geleiteten Lehrveranstaltung „Praxislabor PR“ wurden die Studierenden Anfang des Semesters vor eine große konzeptionelle Herausforderung gestellt: Aufgabenstellung war es, für die Hydroconnect GmbH - Erfinder der ersten stromproduzierenden Fischwanderhilfe und eines der bisher erfolgreichsten österreichischen Crowdinvesting-Unternehmen - einen Geschäftsbericht zu entwickeln. Da die Geschäftstätigkeit und Dialoggruppen des Start-Ups stark geprägt vom aktuellen Gesetzesmarkt in Österreich und insbesondere der EU sind, musste dies auch in der Veröffentlichung der Geschäftsergebnisse berücksichtigt werden.

Vom Briefing bis zum Endprodukt

Nach Briefing und Rebriefing durch den Auftraggeber Nino Struska, Geschäftsführer der Hydroconnect GmbH, wurden in einem ersten Schritt die Dialoggruppen erarbeitet und nach Festlegung der Leitidee mit der Konzeption gestartet. Neben der inhaltlichen Komponente wurde vor allem der visuelle Auftritt des Produkts fokussiert, um ein authentisches Gesamtbild zu erzeugen. Im Rahmen einer Abschlusspräsentation wurde das Endprodukt samt begleitender PR-Maßnahmen vorgestellt.

„Konzeptionell durchdacht und kreativ umgesetzt“

Die Resultate können sich sehen lassen: „Von der Zeitungs-Flaschenpost bis hin zum emotionalen Online-Bericht, von Ausmalbildern bis zu Zedernholz-Duftveredelung – die Ergebnisse waren ebenso konzeptionell durchdacht wie kreativ umgesetzt“, zeigt sich Lektorin Barbara Pirringer begeistert. „Für mich war es eine tolle Erfahrung, die StudentInnen von den ersten, zaghaften Schritten bis hin zu selbstbewussten, durchdachten Gesamtkonzepten, die strategisches Denken und clevere Umsetzung verbinden, zu begleiten. Die Begeisterung für das interessante Projekt war sowohl bei den Projektteams als auch auf Kundenseite von Anfang an spürbar und zog sich durch sämtliche Arbeitsprozesse. Für mich ein Best Practice Beispiel dafür, wie der Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis funktionieren und die Kommunikation mit Kunden im Agenturgeschäft vermittelt werden kann.

 

 

 

Jetzt teilen: