Das unendliche Feld des Online Marketings

Evgeni Sereda, Marketingverantwortlicher D/A/CH-Region bei SEMrush

Nachgefragt bei Evgeni Sereda

Harald Rametsteiner (Leiter des Masterlehrgangs Digital Marketing) im Gespräch mit Evgeni Sereda (Marketingverantwortlicher D/A/CH-Region bei SEMrush) über Online Marketing:

Wie schätzen Sie die Entwicklung von Online Marketing in Österreich ein?

Österreich hat eine Menge Potenzial, um aus dem Schatten des starken deutschen Marktes zu treten. Die Community ist vorhanden und auch die Nachfrage ist da. International gesehen sind die USA immer noch der Trendsetter – Google und all die großen IT-Konzerne sitzen dort.

Große Themen des aktuellen und zukünftigen Online Marketings sind: Machine Learning, Growth Hacking und Conversion Optimierung.

Welchen Stellenwert haben Ausbildung und Weiterbildung im Online Marketing?

Das ist die absolute Basis, um auf dem Markt bestehen zu können. Es gibt keine einfache Disziplin mehr. Es reicht nicht mehr, sich nur auf SEO oder Entwicklung oder Social Media konzentrieren. Man muss alle Zusammenhänge verstehen, denn die Kanäle überlappen sich immer mehr. Man wird gefordert, sich um immer mehr Aspekte des Marketings (Offline/Digital) zu kümmern.

Damit man die Entwicklungen und die Trends der sich immer schneller verändernder Branche nicht verpasst, bildet man sich laufend weiter. Die Grundlage, auf welcher man dieses Wissen aufbaut, kann man nur in seriösen Lehrgängen aufbauen. Diese müssen ein umfassendes Programm anbieten, welches Theorie mit Praxis kombiniert.

Wie beurteilen Sie das Konzept vom neuen Lehrgang Digital Marketing der FH St. Pölten?

Ich persönliche habe mir vieles selbst aneignen müssen. Heute bekommt man das Wissen strukturiert und professionell vermittelt. Ich finde es gut, dass Marketing als Grundlage gleich im ersten Semester angegangen wird. Sehr wichtig sind auch die Praxis-Lehrveranstaltungen, die hier ein fester Bestandteil sind. Besonderes Augenmerk liegt außerdem auf den lehrenden Expertinnen und Experten mit Praxiserfahrung, das finde ich positiv.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es im Online Marketing?

Das ist eine Branche, in der es für jedeN einen Platz gibt. Die Richtung, die man einschlägt, muss nicht bis zum Ende verfolgt werden. Man kann jederzeit eine andere Spezialisierung bzw. eine andere Ausbildung wählen, sich selbstständig machen oder aufgeben. Letzteres wird hoffentlich von niemandem als eine vernünftige Option angesehen.

Online Marketer können in Richtung SEO, Marketing, Brand-Management, Social Media, Adwords, Media Buying oder Content-Management gehen. Dabei habe ich noch nicht mal angefangen, die einzelnen Bereiche aufzuzählen. Niemand sollte Angst vor einem Wechsel oder dem Einschlagen einer neuen Richtung haben. Gut ausgebildete Personen können sich sicher sein, dass ihr Wissen überall Verwendung findet.  

Zum Abschluss: Gibt es für Sie als Experte einen aktuell hilfreichen Tipp zu Digital Marketing, welcher empfohlen werden kann?

Hat man das Wissen, möchte man das Gelernte umsetzen. Die daraus entstehenden Aufgaben und Prozesse sowie der Datenbedarf sind ohne den Einsatz von Tools nicht machbar. Die Integration dieser Tools in eigene Workflows wird zu einer der wichtigsten Aufgaben. SEMrush als Marketing-Suite und trusted Dataprovider ist eine Lösung, welche sich auf die Prozesse in den Feldern SEO, SEA, Social Media, Content und Konkurrenzanalyse konzentriert. Ich rate dazu, Tools für Automation, Monitoring und die Entscheidungsfindung einzusetzen. Fundierte Entscheidungen bilden nämlich die Grundlage eines jeden erfolgreichen Marketings.

Evgeni Sereda ist internationaler Online Marketing Experte, SEMrush ist Kooperationspartner des Lehrgangs Digital Marketing.

Jetzt teilen:

Haben Sie Fragen?

schliessen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!