Data-Driven Dialogkommunikation

Gastvortrag von Alexandra Vetrovsky-Brychta im Studiengang Media- und Kommunikationsberatung

Gastvortrag von Alexandra Vetrovsky-Brychta im Studiengang Media- und Kommunikationsberatung

In der Lehrveranstaltung Dialogmarketing unter der Leitung von FH-Dozent Harald Rametsteiner werden ausgewählte Instrumente behandelt, unter anderem die Rolle von Daten in der Dialogkommunikation. Modernes Marketing wird zunehmend von Daten geprägt, die Bandbreite reicht von Datenbanken von Kundenclubs bis hin zu kontinuierlich erfassten Daten bei Transaktionen auf Online-Medien.

Online Datendschungel

Alexandra Vetrovsky-Brychta (Geschäftsführerin von Bisnode D&B und IAB-Vizepräsidentin) erläuterte im Rahmen eines Gastvortrags im Bachelor Studiengang Media- und Kommunikationsberatung (4. Semester) die unterschiedlichen Datenquellen und Datenarten in Online-Medien. Zusätzlich wurde das Vorgehen beim Targeting und Audiencebuilding durch Profiling über Soziodemografie oder Verhaltensdaten erklärt. Zum Abschluss behandelte die engagierte Vortragende die Auswirkungen der EU-Datenschutzgrundverordnung auf die Branche, es gab auch einen Blick auf die Entwicklung rund um die E-Privacy Verordnung.

Persönlicher wie auch wirtschaftlicher Blickwinkel

„Frau Vetrovsky-Brychta hat uns Studentinnen und Studenten einen guten Einblick in die Welt von Smart Data ermöglicht. Vor allem wurde bei Themen wie Datenquellen, Datenschutz und E-Privacy sowohl die private, persönliche als auch die finanzielle und wirtschaftliche Perspektive berücksichtigt“, resümiert Bachelor Studentin Viktoria Traxler den Gastvortrag.

Über Bisnode D&B

Bisnode D&B ist ein führender europäischer Anbieter für Data & Analytics. Bisnode beschäftigt sich mit der Aufbereitung, Interpretation und Analyse von Kredit-, Geschäfts- und Marktinformationen, um Kunden dabei zu helfen leichter fundierte Entscheidungen treffen zu können. Bisnode D&B ist der größte strategische Partner von Dun & Bradstreet und verfügt so über Informationen zu mehr als 285 Millionen Unternehmen in 220 Ländern weltweit.

Über den IAB

In der Österreich-Sektion des IAB (Interactive Advertising Bureau – Verein zur Förderung der digitalen Wirtschaft) haben sich über 130 führende Unternehmen der digitalen Wirtschaft organisiert. Sie setzen die Maßstäbe für die digitale Kommunikation, unterstützen die werbetreibenden Unternehmen mit Expertise, sorgen für Transparenz und fördern den Nachwuchs. Durch die Vielfalt der Mitglieder, die aus allen Bereichen der digitalen Wirtschaft kommen, ist der ganzheitliche Blick auf die relevanten Themen der Branche gewährleistet.

Jetzt teilen:

Haben Sie Fragen?

schliessen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!