Top 5 bei der DC3 Digital Forensics Challenge 2012

Ein 4-köpfiges Team der FH St. Pölten schaffte es bei der DC3 Digital Forensics Challenge 2012 des US Verteidigungs- ministeriums auf den 4. Platz

Das Team, bestehend aus Dr. Simon Tjoa, DI Rainer Poisel, DI Christoph Lang-Muhr und Manfred Ruzicka Bsc., konnte sich gegenüber den anderen Mitstreitenden deutlich absetzen und erreichte gesamt den 4. Platz von über 1200 TeilnehmerInnen. In der angetretenen Kategorie „Civilian“ erreichten sie den 2. Platz. Somit ist das Team der FH St. Pölten das erste deutschsprachige Team, das seit bestehen des Wettbewerbes einen Platz in den Top 5 der Gesamtwertung erreichen konnte.

DC3 Digital Forensics Challenge

Die DC3 Digital Forensics Challenge ist ein renomierter internationaler Wettbewerb, der jährlich vom US Verteidigungs- ministerium organisiert wird. Bei diesem Wettbewerb haben die TeilnehmerInnen aus verschiedenen Branchen (Militär, Wirtschaft, Regierungsorganisationen, Zivilbereich) ein Jahr Zeit, um verschiedene Aufgaben aus dem Bereich der Computerforensik zu bewältigen. Die Aufgaben reichen von einer einfachen E-Mailanalyse bis hin zur Entwicklung von speziellen Tools zur Lösung von komplexeren Problemstellungen.

Die FH St. Pölten bietet ihren Studierenden im Rahmen eines Freifaches die Teilnahme an der DC3 Digital Forensics Challenge an.

Jetzt teilen: