Deutsche Lebensmittelexpertin zu Gast an der FH St. Pölten

Vortrag im Audimax

Was sind Phytoöstrogene und welche Auswirkungen haben sie?

Erst im Jahr 2012 wurde die Vortragsreihe „Ernährung im Diskurs“ vom Studiengang Diätologie der FH St. Pölten ins Leben gerufen, um internationale ExpertInnen nach St. Pölten holen zu können. Umso mehr freuten sich die Organisatorinnen FH-Prof. Gabriele Karner, MBA und FH-Prof. Dr. Jutta Möseneder über die vielen externen BesucherInnen, die sich neben den zahlreichen Studierenden im Audimax versammelt hatten, um den Ausführungen der Lebensmittelexpertin Prof. Dr. Sabine E. Kulling zu lauschen. Die Vortragende ist die Leiterin des Instituts für Sicherheit und Qualität bei Obst und Gemüse am Max Rubner-Institut in Karlsruhe und beschäftigt sich seit Beginn ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit mit Phytoöstrogenen.

Warum sind Phytoöstrogene ein Thema von Interesse? Es werden ihnen eine Reihe von positiven und gesundheitsfördernden Wirkungen zugeschrieben. Dazu zählen die Senkung des Risikos von Krebserkrankungen, die Linderung menopausaler Beschwerden, sowie günstige Effekte bei Diabetes und Übergewicht. Andererseits wird über mögliche unerwünschte Wirkungen diskutiert, vor allem dann, wenn Phytoöstrogene unkontrolliert in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen werden. Dies ist auf die individuell unterschiedliche Wirkung zurückzuführen. Phytoöstrogene aus Soja-Produkten hingegen, die die Hauptvorkommensquelle darstellen, sind gesundheitsfördernd. Frau Prof. Kulling gab einen umfassenden Einblick über den aktuellen Stand der Wissenschaft und stellte dar, weshalb Studien zum Teil zu widersprüchlichen Ergebnissen gelangen.

Mit 90 wissenschaftlichen Publikationen in renommierten Fachzeitschriften gilt Kulling als Koryphäe auf ihrem Gebiet und konnte die HörerInnenschaft sichtlich beeindrucken. „Besonders freut mich, dass so viele junge Menschen hier sind. Es ist für mich immer wieder schön, direkten Kontakt mit Studierenden zu haben und auf ihre Fragen eingehen zu können“, verriet die Expertin.

„Wir freuen uns, diese Expertin im Forschungsgebiet Phytoöstrogene an die FH St. Pölten gebracht zu haben. Den Studierenden aktuelle Erkenntnisse und einen kritischen Umgang mit Forschungsergebnissen zu vermitteln ist ein wichtiger Teil einer hochschulischen Ausbildung“ sind sich FH-Prof. Gabriele Karner, MBA und FH-Prof. Dr. Jutta Möseneder einig.

Jetzt teilen: