1 min

Dialog-Marketing Rookie 2020: die Shortlist

Die Auszeichnung für das beste Dialog-Marketing Konzept für UNICEF Österreich folgt

Dialog-Marketing Rookie 2020: die Shortlist
Kandidatinnen für den Dialog Marketing Rookie von li.: Sarah Schwarzinger, Franziska Dopona, Chiara Bammer, Hsu Shao und Christina Mittelbach
Copyright: Foto Chiara Bammer: Katharina Kozel, Foto Christina Mittelbach: Christina Mittelbach, Foto Franziska Dopona: Annika Dopona, Foto Hsu Shao: Hsu Shao, Foto Sarah Schwarzinger: Marketing Natives

Zum fünften Mal findet dieses Jahr der Dialog-Marketing Rookie statt, der eine Kooperation der FH St. Pölten und dem Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) ist.

Studierende aus dem Bachelor Studiengang Marketing & Kommunikation sowie dem Master Studiengang Digital Marketing & Kommunikation konnten ein Dialog-Marketing-Konzept für den Wettbewerb einreichen. Erstmals kam der Auftraggeber mit UNICEF Österreich aus dem karitativen Bereich.

Jury wählt im September das Sieger*innenkonzept

Nach der Sichtung der Einreichungen durch die Vorjury - bestehend aus Harald Rametsteiner (Leiter Masterlehrgang Digital Marketing) und Harald Wimmer (Studiengangsleiter Digital Marketing & Kommunikation) – wurde die Reihung der drei Erstplatzierten von der Hauptjury festgelegt. Zur Hauptjury zählten ausgewählte Expert*innen vom Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ), UNICEF Österreich und aus der Branche. Auf jener Short-List (in alphabetischer Reihenfolge) sind:

  • Brammer Chiara
  • Dopona Franziska
  • Hsu Shao
  • Mittelbach Christina
  • Schwarzinger Sarah

Die Siegerinnenehrung für das beste Konzept wird am 8. September stattfinden. Die Verleihung wird von Helmut Kammerzelt (Studiengangsleiter Marketing & Kommunikation) gemeinsam mit Vertreter*innen von DMVÖ und UNICEF Österreich gemacht.

Kreative Herausforderung für Teilnehmer*innen

„Bei der heurigen Aufgabenstellung drehte sich alles um die Weihnachtskarten von UNICEF Österreich. Im ersten Schritt ging es darum eine Möglichkeit zu finden, kostengünstig Kartenmotive zu gestalten. Außerdem sollte das Konzept Maßnahmen für die Ansprache und Gewinnung von Neukund*innen beinhalten. Erwünscht war eine Vernetzung zwischen Offline- und Online-Kommunikation.“, so Franziska Dopona.

Und auch Hsu Shao resümiert: „Die diesjährige Aufgabenstellung war besonders spannend, da sie den Zahn der heutigen Zeit trifft, nämlich den der sozialen Verantwortung. Aufgrund dessen war die kreative Konzepterstellung sehr aufregend und gleichzeitig herausfordernd.“