Die Kraft des Flugblattes im digitalen Umfeld

Franz Schopf berichtet den Studierenden von Entwicklungen im Werbepost-Sektor

Ein Gastvortrag von Werbepost-Profi Franz Schopf für die Studierenden des Bachelor Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung

In der Lehrveranstaltung Dialogmarketing des Bachelorstudiums Media- und Kommunikationsberatung verbindet FH-Dozent Harald Rametsteiner Theorie und Praxis, zusätzlich wird Wert auf die Vernetzung mit der Branche gelegt. In einem Gastvortrag gewährt Franz Schopf, Vertriebsleiter für Werbepost & International von der Österreichischen Post, einen Einblick in die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Prospektwerbung.

Pro Jahr werden ca. 2,6 Mrd. unadressierte Prospekte an die österreichischen Haushalte verteilt – aneinandergereiht entspricht das der Entfernung von der Erde zum Mond und retour. Bekannte Handelsunternehmen wie Hofer, Billa oder XXXLutz bewerben auf dem Prospektweg wöchentlich ihre Aktionen und neue Produkte, denn sie kennen die Kraft des Flugblattes als Frequenzbringer für die Filialen. Entsprechend gehört Österreich neben den Niederlanden zu den Ländern mit überdurchschnittlich hohem Stellenwert von Prospekten im Media-Mix der werbetreibenden Unternehmen.

Neue Möglichkeiten für kreative Werbepost

Im Gastvortrag wurden von Franz Schopf kreative Weiterentwicklungen wie Werbesendungen mit „Rubbel-Düften“ oder 3D-Effekten vorgestellt. Die Ausführungen zur weiterführenden Vernetzung mit digitalen Prospektplattformen wie „Aktionsfinder“ oder zum Einsatz der Beacon-Technologie für die Zielgruppenansprache vermittelten den Digital Natives einen modernen Blick auf den Klassiker der Werbung.

"Der Vortragende hat uns die Bedeutung der Flugblätter in Österreich aufgezeigt und uns verschiedene kreative und technische Möglichkeiten nähergebracht. Ich bin mir sicher, viele der Mitstudierenden werden an diesen Vortrag denken, wenn sie das nächste Flugblatt aus dem Postkasten nehmen", resümiert Studentin Heike Schürr zufrieden die gelungene Präsentation.

Jetzt teilen: