„Die Kunst, überlegene Performance zu schaffen“

Dozent Wolfgang Römer mit KWAK CEO Josef Bruckschlögl

Josef Bruckschlögl, CEO der KWAK Telecom, gab dem Master Studiengang Media Management Einblicke in die Entstehung einer erfolgreichen Strategie.

Am 9.12. durfte der Master Studiengang Media Management Josef Bruckschlögl in der Lehrveranstaltung „Strategisches Management“ begrüßen. Unter Leitung von Dozent Wolfgang Römer erörterte Bruckschlögl, der selbst Absolvent der FH St. Pölten ist, gemeinsam mit den Studierenden den Begriff der erfolgreichen „Strategie“.

„Man kann nur global denken, wenn man in globalen Teams arbeitet“

Im Falle von KWAK, dem weltweit größten Telekom-Unternehmen für Mehrwertnummern, sieht Bruckschlögl das Potenzial vor allem in der globalen Aufstellung der MitarbeiterInnen: „Man kann nur global denken, wenn man auch in globalen Teams arbeitet. Man muss Kultur, Sprache, Bedürfnisse und Mediengewohnheiten der Menschen, beispielsweise im arabischen Raum, kennen, um richtig agieren zu können“, so Bruckschlögl, der seine berufliche Laufbahn als Director of E-Commerce bei der Telekom Austria startete. Auch die geographische Lage des Headquarters spielt eine wichtige Rolle. So wurde das Land Zypern als Hauptsitz und strategischer Hub auserkoren, um sowohl Märkte in Asien und dem Mittleren Osten, als auch in Afrika und Europa bedienen zu können.

„Strategy is the art of achieving superior performance“

Josef Bruckschlögl definiert den Begriff “Strategie” als „Kunst, überlegene Performance zu schaffen“. Um dies zu erreichen, gilt es 3 Säulen zu beachten: Gewinn, Free Cash Flow und Bilanz. Diese drei key perfomance indicators müssen in Einklang stehen, um mit einer Strategie langfristig erfolgreich zu sein. Weiters müssen strategische Ziele (z.B. signifikante Umsätze oder integrierte Organisationseinheiten) definiert werden, die anhand eines „roten Fadens“ verfolgt werden. KWAK baut hierbei auf die Bereiche Telekommunikation, Finanzen und Medien, die bestmöglich miteinander vernetzt werden.

Research und Development Partnerships als Innovationsfaktor

Als Absolvent der FH St. Pölten setzt Josef Bruckschlögl auch heute auf Wissen und Ideen von Studierenden. So wurde 2015 ein Sponsoring-Vertrag zwischen der FH St. Pölten und der KWAK Telecom abgeschlossen, um im regen Austausch gemeinsam Know-how und kreative Lösungen zu entwickeln.

Jetzt teilen:

Haben Sie Fragen?

schliessen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!