Küche adé!? - Die Speisenversorgung im Fokus

Überreicht haben die Preise Hannes Raffaseder, Alexander Morgner und Gabriele Karner

Wissenschaftliche Tagung des Studiengangs Diätologie und Verleihung des Nestlé HealthScience Award

Im Zuge der Frühjahrstagung wurde vergangenen Freitag der Nestlé HealthScience Award 2015 verliehen und rezente Verpflegungsmanagement-Systeme umfangreich diskutiert.

Unter dem Motto "Küche ade!? Chancen und Risiken im Verpflegungsmanagement" wurden u. a. die Marktentwicklung der Gemeinschaftsverpflegung, Aspekte des Qualitätsmanagements und rechtliche Rahmenbedingungen der Kompetenzverteilung in Großküchen thematisiert. Zudem wurde die Frage nach der Speisenversorgung in unterschiedlichen Settings mit den entsprechenden Kundenbedürfnissen ausreichend diskutiert.

Die Teilnahme von rund 150 DiätologInnen, ErnährungswissenschafterInnen, KüchenleiterInnen und Studierenden zeugt von der aktuellen Bedeutsamkeit des Themas. In der abschließenden Podiumsdiskussion wurde die Frage „Verpflegungsmanagement - Quo vadis?“ aufgegriffen. Ohne die interdisziplinäre Kommunikation zwischen den jeweiligen Berufsgruppen und einer regelmäßigen Schulung dieser, seien die komplexen Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen nicht mehr zufriedenstellend zu beantworten, lautete die Quintessenz dieser regen Diskussion.

„Das Wertvolle an dieser Tagung ist, dass die Verpflegung aus unterschiedlichsten Blickwinkeln dargestellt wird. Nur so ist es möglich, einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen“, so das anerkennende Resümee einer Teilnehmerin.

Nestlé HealthScience Award

Im Rahmen der Tagung wurde zum bereits fünften Mal der Forschungspreis „Nestlé HealthScience Award“ verliehen, welcher die Leistungen junger ForscherInnen im Bereich der Ernährung und Ernährungstherapie würdigt. Der Preis stellt eine Kooperation von Nestlé HealthScience Austria mit der FH St. Pölten dar. Ausgezeichnet werden Bachelor- und Masterarbeiten von Studierenden aus dem Fachbereich Diätologie aus ganz Österreich, die im vergangenen Jahr entstanden sind. Die Bewertung der eingereichten Arbeiten wird von drei unabhängigen, nationalen und internationalen GutachterInnen durchgeführt.

Der Preis ging an die folgenden Gewinnerinnen: 1. Preis Astrid Puelacher (fhg Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH), 2. Preis Ursula Ebner (FH Gesundheitsberufe OÖ), 3. Preis Manuela Alfreider (fhg Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH).

„Der Nestlé HealthScience Award ermöglicht uns, junge WissenschafterInnen für Ihre hervorragende Leistung auszuzeichnen und ihre Arbeit einem breiten Publikum zu präsentieren.“, so der Kommentar von Studiengangsleiterin Gabriele Karner.

„Die jährlich stattfindende Frühjahrstagung sowie die Verleihung des Nestlé HealthScience Award stellen eine gelungene Kooperation zwischen Lehre, Forschung und Wirtschaft dar und sind wesentlicher Bestandteil von Aktivitäten im Rahmen des Wissenstransfers, die an der FH St. Pölten eine bedeutende Rolle spielen.“, lautete ein weiterer Kommentar von Prokurist Hannes Raffaseder.

PreisträgerInnenfoto

v.l.n.r.: Alexander Morgner, Country Business Manager bei Nestlé HealthScience Austria, Preisträgerin Astrid Puelacher, Gabriele Karner, Leiterin des Studiengangs Diätologie und interimistische Leiterin des Fachbereichs Gesundheit der FH St. Pölten, Preisträgerin Manuela Alfreider, Marianne Tammegger, Studiengangsleiterin Diätologie FH Gesundheitsberufe OÖ, Preisträgerin Ursula Ebner, Hannes Raffaseder, Prokurist der FH St. Pölten und Leiter der Abteilung Forschung und Wissenstransfer, Jutta Möseneder, FH-Professorin Studiengang Diätologie und Anna Elisabeth Purtscher, Studiengangsleiterin am fhg Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH

 

 

 

Sponsoren

 

Jetzt teilen: