Digital Healthcare: erfolgreicher Start

Erster Jahrgang Digital Healthcare | Copyright: FH St. Pölten

Die FH St. Pölten heißt die insgesamt 27 Studierenden des neuen Masterstudiengangs Digital Healthcare herzlich willkommen

Smartphones und Tablets mit dazugehörigen Applikationen werden in Zukunft nützliche und weitreichende Dienste bei der medizinischen Versorgung von PatientInnen leisten. Tools für chronisch Kranke, Online-Medikamenten-Checks oder regelmäßige Vitalparameterkontrollen via digitaler Technologien sind erst der Anfang einer grundlegenden Veränderung in medizinischen Versorgungssystemen. Der interdisziplinäre Studiengang Digital Healthcare bildet für dieses Feld aus und verbindet Gesundheitsberufe und digitale Technologien.

16 männliche und 11 weibliche Studierende werden sich in Zukunft mit Innovations- und Entwicklungsprozessen auseinandersetzen, um neue Lösungen für den Gesundheitsbereich hervorbringen zu können: „Wir sind alle motiviert und euphorisch darüber, dieses neue Feld formen und definieren zu dürfen“, freut sich Ryan Garcia, Masterstudent Digital Healthcare.

Digital Healthcare ist ein junges interdisziplinäres Fach und beschäftigt sich mit dem Einsatz digitaler Medien und Technologien im Gesundheitswesen. Ziel ist die Unterstützung von diagnostischen und therapeutischen Prozessen durch Innovation und Entwicklung.

Jetzt teilen: