1 min

Online Marketing: Wachstum bei Spendings und Jobs

Nachgefragt bei Maximilian Mondel

Harald Rametsteiner (Leiter des Masterlehrgangs Digital Marketing) im Gespräch mit Maximilian Mondel (Gründer MOMENTUM Wien) über Online Marketing:

Wie schätzen Sie die Entwicklung von Online Marketing in Österreich ein?

Mittlerweile fließen in Österreich laut MOMENTUM Spending-Studie 20 Prozent der Gesamt-Werbe-Spendings in Digitalwerbemaßnahmen. Die Summe der Digital-Werbe-Spendings beläuft sich auf brutto 884 Millionen Euro. Von 2016 auf 2017 betrug das Wachstum rund 10 Prozent, heuer soll die Digitale Werbung um weitere 8 Prozent wachsen.

Welchen Stellenwert haben Ausbildung und Weiterbildung im Online Marketing?

Analog zum Wachstum bei den Digital-Werbe-Spendings steigt auch die Nachfrage nach entsprechend ausgebildetem Personal bei Agenturen und Dienstleistern, bei werbetreibenden Unternehmen, bei Publishern und Vermarktern.  Den Aus- und Weiterbildungsinstitutionen im Bereich Digital Marketing kommt die Aufgabe zu, die zukünftigen Digitalmarketingprofis mit dem nötigen Rüstzeug auszustatten.

Wie beurteilen Sie das Konzept vom neuen Lehrgang Digital Marketing der FH St. Pölten?

Der Masterlehrgang Digital Marketing der FH St. Pölten bietet eine kompakte und solide Basisausbildung. Den Studierenden wird ein Überblick über die wichtigsten Instrumente im Digital Marketing inklusive E-Commerce geboten – und zwar von relevanten und renommierten Praktikerinnen und Praktikern aus der Branche.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es im Online Marketing?

Digital Marketing ist definitiv ein Wachstumsfeld. Die ins Digital Marketing fließenden Ausgaben steigen jährlich um rund 10 Prozent. Sowohl in Agenturen und bei Dienstleistern, als auch bei werbetreibenden Unternehmen und bei Publishern sowie Vermarktern wird die Zahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Digital Marketing stetig steigen. Ein Gegentrend dazu ist die zunehmende Automatisierung im Marketingbereich, und zwar nicht nur im Bereich Programmatic Advertising, sondern in den unterschiedlichsten Marketingfeldern.

Zum Abschluss: Gibt es für Sie als Experte einen aktuell hilfreichen Tipp zu Digital Marketing, welcher empfohlen werden kann?

Die Entwicklung im Digital Marketing-Bereich ist rasant. Jeden Tag treten neue Player, neue Technologien, neue Publisher, neue Vermarkter, neue Agenturen und neue Spezialdienstleister auf den Plan. Mit diesen Entwicklungen kann die Aus- und Weiterbildung nur bedingt Schritt halten. Wer es im Digitalmarketing zu etwas bringen will, muss sich von Anbeginn seines Studiums mit den aktuellen Entwicklungen auseinandersetzen und regelmäßig Fachmedien lesen.

Maximilian Mondel ist geschäftsführender Gesellschafter von MOMENTUM und im Vorstand des Marketing Club Österreich.