Digitale Visionen aus Köln

Digitale Visionen aus Köln

50 Studierende des Bachelor Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung besuchten Europas größte Fachmesse für Digitalwirtschaft dmexco

50 Studierende des Bachelor Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung (3. Semester) starteten Mitte September 2015 in die Zukunft: Europas größte Fachmesse für Digitalwirtschaft dmexco in Köln sollte ihnen die Brücke legen.

Ausgestattet mit einem Rucksack voll bisher an der FH St. Pölten vermitteltem Wissen und berechtigter Hoffnungen auf Einblicke in die Praxis, stachen sie unter Begleitung des Lehrveranstaltungsleiters, FH-Dozent Roland Steiner, in die Messehallen: eine unüberschaubare Menge an kreativen und noch kreativeren Ständen insbesondere multinational agierender Konzerne und Agenturen aus dem Medien-, Kommunikations- und IT-Bereich tat sich auf. „Bridging Worlds“ – da hallte noch das diesjährige Song Contest-Motto nach – sollten sich hier widerspiegeln, und tatsächlich motivierte der dmexco-Slogan die Taten - wie kontakthungrige, gefühlte 40.000 BesucherInnen, die sich mit dargebotenen Innovationen mal haptisch, mal spielerisch auseinandersetzten, bewiesen.

Welches Medium stirbt als Nächstes?

Nicht nur Vorträge, Debatten, Interviews und Workshops hochrangiger ManagerInnen, Hipster-Sein verkörpernder Kreativer, glühender Start-up-VertreterInnen und kühler StrategInnen lieferten das Know-How hinter dem öffentlichen Ist-Zustand beteiligter Branchen – und ereiferten sich prophetisch an der Zukunft. Radio ist tot, Zeitungen werden senil, lineares TV geht zugrunde ... welches Medium stirbt als nächstes – und: welches tritt an seine Stelle? Hatte man nach langem Warten vor den Eingangstüren in die Diskussionshallen sich Einlass verschafft, ging es auch um Erörterungen neuer Erlösmodelle und KundInnen: Wie lassen sich die Konsum- und Unterhaltungsbedürfnisse der (westlichen) Menschen 2020 befriedigen? Dies wurde etwa in einem Live Pitch zweier, dem Alter der FH-Studierenden entsprechender Teams am Beispiel Media Markt vorgeführt.

Und mitten unter den Massen galt es für unsere Studierenden, eine ihrer Leistungsanfordernisse zu stemmen: ein Interview mit einem/r Redner/in an der dmexco – inhaltlich vorbereitet durch die LV-Leitung, organisatorisch durch die studentische Assistentin Magdalena Fürst – durchzuführen.

Get Together mit Cologne Business School

Zwei lange Tage Messebesuch und tausende Ein- wie Ausdrücke verlangten nach einer Erdung. Die Partnerhochschule Cologne Business School empfing die Studierenden am 18.09.2015 auf das Allerfreundlichste. Julia Maintz, Leiterin des Departments Media Management und Professorin für Internationales Management und Internetökonomie, hatte in Abstimmung mit dem Exkursionsleiter eine Reihe lehrreich-erhellender Vorträge zusammengestellt. Master-AbsolventInnen präsentieren ihre in Kürze publizierten Thesenergebnisse, so etwa zu interkulturell bedingten Website-Auftritten, Vorteilen von Big Data in der personalisierten Adressierung von KonsumentInnen oder zum effektiven Einsatz sogenannter Lead User für Innovationsprozesse. Zugegen war auch Michael Schwertel, Leiter des Studiengangs Media Management/Cross Media Management – hier taten sich im Gespräch mit dem stv. Studiengangsleiter Medienmanagement der FH St. Pölten sogleich Kooperationen auf. Abgerundet wurde dieser Tag mit einem Come Together der Reisegruppe mit den CBS-Studierenden am Brötchenbuffet.

Jetzt teilen: