Dreimal „Rookie of the year“ für die FH St. Pölten

Christoph Truppe mit Helmut Kammerzelt, Studiengangsleiter Media- und Kommunikationsberatung

Absolventen der Studiengänge Media- und Kommunikationsberatung und Medienmanagement bei FMP Media Wahl äußerst erfolgreich

Nach Lukas Hetzendorfer (2012) und Sebastian Watschinger (2013) holt sich nun Christoph Truppe (Mindshare) den Titel „Rookie of the year“. Die Auszeichnung wurde heuer im Rahmen der Media Night des Forum Media Planung (FMP) zum bereits dritten Mal verliehen.

„Rookie forever“

Auch im dritten Rennen um den begehrten Titel „Rookie of the year“ setzte sich ein Absolvent der FH St. Pölten durch. Christoph Truppe durfte den Preis dieses Jahr mit sich nach Hause nehmen. Die Laudatorin für den freudestrahlenden Sieger, Christine Antlanger-Winter (Mindshare), strich vor allem seine „Professionalität und Sympathie, das kritische Hinterfragen und die Begeisterung für Neues“ heraus und freute sich über den Sieg ihres Arbeitskollegen.

Christoph Truppe hat seine Begeisterung für die Media-Branche (insbesondere für den Onlinebereich) bereits im Studium entdeckt. Ein großes Interesse am strategischen Denken, analytisches Verständnis und eine hohe Zahlenaffinität waren somit gute Gründe, warum sich Truppe schließlich für diesen Berufszweig entschied. Für den Absolventen der FH St. Pölten ist der „Rookie of the year“ eine ganz besondere Auszeichnung, da er junge Leute dazu anspornt weiterzumachen und Großes zu erreichen.

Auch einen kleinen Tipp für den Nachwuchs hat der frisch ausgezeichnete Rookie im Gepäck: Tatbestände kritisch hinterfragen und nicht als gegeben hinnehmen. Ebenfalls betont er, dass es gerade im digitalen Bereich der Mediabranche besonders wichtig sei immer ein Rookie zu bleiben. – Eben ein „Rookie forever“.

Jetzt teilen: