Dualer Studiengang Smart Engineering gestartet

Studierende rund um Studiengangsleiter Franz Fidler

Erstmals startet der duale Bachelor Studiengang Smart Engineering der FH St. Pölten mit 30 Studierenden im Wintersemerster 2015!

Dual und smart ins Studium

Der Studiengang Smart Engineering bildet ab Herbst 2015 30 ExpertInnen für die Industrie 4.0 aus. Sie werden im Studium neben den technischen Grundlagen der IT-gestützten, vernetzten Produktion inklusive aller Security Aspekte auch die dahinterliegenden Prozesse kennenlernen. „Der Faktor Mensch spielt eine wichtige Rolle. Dies spiegelt sich in Ausbildungsinhalten zur nutzerInnenfreundlichen Mensch-Maschine-Interaktion wider. Dadurch, dass die duale Ausbildung direkt in Unternehmen stattfindet, wird sichergestellt, dass die Inhalte den Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes entsprechen.“, so Studiengangsleiter Franz Fidler.

Vorteile duales Studium

Studium und Beruf sind enger verbunden als in herkömmlichen berufsbegleitenden Studiengängen. Praxis- und Ausbildungsblöcke in kooperierenden Unternehmen sind als fixe Bestandteile in das Curriculum integriert. In den ersten beiden Semestern sind die Studierenden im Grundlagenstudium ausschließlich an der FH St. Pölten, ab dem dritten Semester sind fixe Praxisphasen im Unternehmen zu absolvieren. Nach sechs beziehungsweise sieben Semestern endet das Studium mit einer Prüfung zum Bachelor of Science in Engineering (BSc).

Jetzt teilen: