Dynamische Branche mit individuellen Karrierewegen

Ursula Hüttner, Lektorin im Lehrgang Eventmanagement

Nachgefragt bei Ursula Hüttner

Harald Rametsteiner (Leiter des Masterlehrgangs Eventmanagement) im Gespräch mit Ursula Hüttner (Leiterin des Studio 44):

Wie schätzen Sie die Entwicklung von Eventmarketing in Österreich ein?

Eventmarketing unterlag in den letzten 20 Jahren einem dynamischen Prozess und ist zu einer sehr professionellen Branche geworden. Events sind heute ein sehr wichtiges Marketing-Instrument und aus dem Geschäftsleben nicht mehr wegzudenken. Das Spektrum reicht von Pressekonferenzen, Produktpräsentationen und Galas bis hin zu MitarbeiterInnen-Veranstaltungen. Geschäfts-Events weisen heute eine sehr klare Strategie auf – nichts wird dem Zufall überlassen, Marken werden professionell inszeniert, um ein definiertes Eventziel zu erreichen. Und was vielleicht vielen Menschen nicht ganz so bewusst ist, aber letztendlich auch in Österreich immer stärker spürbar wird: Die Politik inszeniert sich und nutzt unter anderem auch Eventmarketing für ihre Botschaften. Politische Veranstaltungen und wichtige Reden werden professionell geplant und durchgeführt – von der Wahl des Auftrittsortes über Atmosphäre und Musik bis hin zur Kleidung des Kandidaten. Wenn man dafür sensibel ist, dann ist Event heute überall spürbar und erkennbar. Insofern ist die Entwicklung weiterhin dynamisch und spannend.

Welchen Stellenwert hat Ausbildung und Weiterbildung in Eventmanagement?

Eventmanagement-Ausbildungen sind extrem wichtig. Die Interessentinnen und Interessenten benötigen ein hohes Maß an Marketingverständnis für Konzeption und Strategie, ein gutes Gespür für Menschen und viel Wissen über gesellschaftliche Konventionen und Erwartungen, erst dann kommen Unterhaltung, Technik und Erlebnis ins Spiel. Ich versuche immer allen klar zu machen, dass hinter dem Wunsch in der Event-Branche zu arbeiten, mehr steckt als Erlebnishunger und der Wille, Feste zu veranstalten. Wer im Eventmanagement erfolgreich sein will, braucht Ernsthaftigkeit, Bildung (Allgemeinbildung genauso wie schulische Bildung) und sehr viel Spezial- und Fachwissen. Eventmarketing und -management fordern ein besonderes Gespür für Marketing & PR und deshalb einen umfassenden interdisziplinären Ausbildungsansatz. Dazu sind in den letzten Jahren gute Ausbildungen und Kurse entstanden, die ich persönlich als essentiell betrachte.

Wie beurteilen Sie das Konzept des Lehrgangs Eventmanagement der FH St. Pölten?

Ich finde das Lehr-Konzept sehr umfassend und es beinhaltet alle wesentlichen Bereiche für das Eventmanagement. Wichtig erscheint mir auch, dass die Vortragenden aus der Praxis kommen und ihre Inhalte dadurch sehr lebendig an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vermitteln können.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es im Eventmarketing?

Das ist sehr individuell und unterschiedlich. „Den einen“ Karriereweg (Anm. im Sinne von „den einzig wahren“) gibt es in der Event-Branche nicht. Da Events unterschiedlich oft und intensiv eingesetzt und benötigt werden, kann jemand seine Karrieremöglichkeit zum Beispiel in einem Unternehmen finden, das selbst viele Events inszeniert – spontan fällt mir dazu Red Bull ein. Ein anderer macht den klassischen Aufstieg in einer Agentur oftmals bis hin zur Selbständigkeit oder man ist beratend und betreuend in einer Veranstaltungs-Location tätig. Genauso wie jeder Event ist jeder Weg individuell. Den klassischen Karriereweg gibt es in dieser Branche nicht.

Zum Abschluss: Gibt es für Sie als Expertin einen besonderen Tipp bei der Entwicklung und Umsetzung von Events?

Neben den Klassikern wie Strategie, Zeit und exakte Planung ist das Wichtigste die Vor-Ort-Kenntnis. Wir laden unsere potentiellen Kundinnen und Kunden immer sofort zu einer Saalbesichtigung und einem Termin vor Ort ein. Vieles kann über Bilder nicht vermittelt werden und stellt sich live doch anders dar. Je besser jemand die Gegebenheiten vor Ort kennt, desto besser kann er sein Konzept und seine Strategie darauf abstimmen. Wissen, was möglich ist und wie es tatsächlich dort aussieht, bringt schone eine enorme Sicherheit, wenn ein Event-Konzept präsentiert wird und natürlich die gleiche Sicherheit bei der Umsetzung.

Ursula Hüttner ist Lektorin in der Lehrveranstaltung „Projektmanagement“ des Lehrgangs Eventmanagement.

Jetzt teilen: